The Magi­cal Music of Har­ry Pot­ter Live in Concert

Hog­warts in Pommersfelden

2 Min. zu lesen
Hogwarts
Foto: Star Entertainment
In “The Magi­cal Music of Har­ry Pot­ter Live in Con­cert” prä­sen­tiert das Lon­don Sym­pho­nic & Phil­har­mo­nic Film Orches­tra am mor­gi­gen Sams­tag um 20 Uhr im Ehren­hof von Schloss Weis­sen­stein in Pom­mers­fel­den die bes­te Musik aus allen Har­ry Potter-Filmen.

Auf ihrer Tour­nee an ins­ge­samt 74 Spiel­or­ten quer durch Deutsch­land, Öster­reich und Luxem­burg, die noch bis Ende März 2023 geht, gibt das Lon­don Sym­pho­nic & Phil­har­mo­nic Film Orches­tra mit „The Magi­cal Music of Har­ry Pot­ter Live in Con­cert“ am mor­gi­gen Sams­tag auch auf Schloss Weis­sen­stein in Pom­mers­fel­den sein Debüt. Das Orches­ter, das eigens für die Har­ry Pot­ter-Kon­zer­te gegrün­det wur­de, hat nicht nur die bes­ten Songs und Musik­stü­cke aus der belieb­ten Film­rei­he im Gepäck, son­dern neben Star-Solis­ten und einem Chor auch einen Ori­gi­nal-Schau­spie­ler, der das Kon­zert zusätz­lich mit jeder Men­ge Spaß und guter Lau­ne berei­chert. Meist ist es ein Schau­spie­ler aus der Fami­lie Weas­ley, wie etwa Chris Ran­kin, inter­na­tio­nal als Per­cy Weas­ley bekannt. Er erzählt von sei­nen Erfah­run­gen als Schau­spie­ler in den Har­ry Pot­ter-Fil­men sowie von Lie­be, Freund­schaft und Aben­teu­er in der Welt der Zau­be­rer. Heu­te ist Ran­kin bei der Koor­di­na­ti­on von Fern­seh­pro­duk­tio­nen eher hin­ter der Kame­ra zu fin­den, schreibt Blogs und bezeich­net sich selbst als Rei­sen­der und Lieb­ha­ber des Musiktheaters.

Belieb­te Film-Sound­tracks und mehr

Das Sym­pho­nie­or­ches­ter spielt die Film-Sound­tracks von John Wil­liams, der die Musik für die ers­ten drei Har­ry Pot­ter-Fil­me kom­po­nier­te, wie auch das berühm­te Intro „Hedwig’s The­me“, „Dou­ble Trou­ble“ als klas­si­sches Hog­warts-Motiv sowie „Aunt Marge’s Waltz“ und „Wit­ches, Wands and Wizards“ als wit­zi­ge Werke.

Mit dabei sind auch die „Hog­warts-Hym­ne“ von Patrick Doyle, die an die geheim­nis­vol­le und dunk­le Welt des trima­gi­schen Tur­niers aus dem vier­ten Film­teil erin­nert und „Dumbledore’s Fare­well“ von Nicho­las Hooper aus dem fünf­ten und sechs­ten Teil von Har­ry Pot­ter, mit denen die Film­mu­sik wei­ter geformt wur­de und über die Jah­re in ihrer Inten­si­tät und Aus­drucks­stär­ke gereift ist. Für die letz­ten bei­den Tei­le kom­po­nier­te Alex­and­re Des­plat die Film­mu­sik und schuf mit „Lily’s The­me“ ein unver­ges­se­nes, musi­ka­li­sches Finale.

Beglei­tet wird das ein­zig­ar­ti­ge Klang­er­leb­nis von einer beson­de­ren Licht- und Laser­show, die den zau­ber­haf­ten Cha­rak­ter des Musi­cals unter­malt. Die Kulis­se tut dabei ihr Übri­ges, um für den einen oder ande­ren Gän­se­h­aut­mo­ment zu sorgen.

Zwar ist Schloss Weis­sen­stein, im Eng­li­schen auch „White­stone Cast­le“ genannt, nicht direkt „Hog­warts“, kann aber mit einer eben­so berühm­ten His­to­rie auf­war­ten wie die mit­tel­al­ter­li­che Burg „Aln­wick Cast­le“ in Eng­land, die in den Har­ry Pot­ter-Fil­men vor­nehm­lich neben vie­len ande­ren Dreh­or­ten als Kulis­se für „Hog­warts“ diente.

So wur­de Schloss Weis­sen­stein in der Zeit des Barock von 1711 bis 1718 als Som­mer­re­si­denz des dama­li­gen Fürst­bi­schofs und Kur­fürs­ten Lothar Franz von Schön­born erbaut. Exakt 300 Jah­re nach sei­ner Grund­stein­le­gung dien­te es eben­falls als Film­ku­lis­se für die 3D-Kino­pro­duk­ti­on „Die drei Mus­ke­tie­re“ aus dem Jahr 2011, dem ver­meint­lich teu­ers­ten Hol­ly­wood-Film, der je in Deutsch­land gedreht wur­de. Etwas weni­ger teu­er zu wer­den, aber dafür mehr Reich­wei­te zu erlan­gen, ver­spricht die neu­es­te Sisi-Ver­fil­mung für den Strea­ming­dienst Net­flix, die jüngst auf Schloss Weis­sen­stein gedreht wur­de. Seri­en­start für das sechs­tei­li­ge His­to­rien­epos ist Ende September.

Bevor es vom hei­mi­schen Sofa aus also digi­tal zum nächs­ten Seri­en-High­light geht, ver­spricht „The Magi­cal Music of Har­ry Pot­ter Live in Con­cert“ mit der Musik der Har­ry Pot­ter Kino­rei­he eine ana­lo­ge und ful­mi­nan­te Rei­se in die Welt der Zau­ber­schu­le. Zur bes­ten Abend­zeit an einer lau­en Som­mer­nacht vor Ort im Ehrenhof.

Weiterer Artikel

IHK für Ober­fran­ken Bayreuth

Not­fall­plan Ener­gie­ver­sor­gung gefordert

Nächster Artikel

Land­wirt­schaft in Oberfranken 

52 Meis­ter­brie­fe an Land­wirt­schafts­meis­te­rin­nen und ‑meis­ter übergeben