UEFA Regi­ons‘ Cup

Kader für Euro­pa­meis­ter­schaft der Ama­teu­re benannt

3 Min. zu lesen
Europameisterschaft der Amateure
Foto: Pixabay
Der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band (BFV) hat den Kader für das Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier zur Teil­nah­me an der End­run­de um den UEFA Regi­ons‘ Cup nomi­niert. BFV-Chef­trai­ner Engin Yano­va berief ins­ge­samt 18 Bay­ern­li­ga-Spie­ler aus neun Klubs ins Auf­ge­bot für die Vor­run­de der Euro­pa­meis­ter­schaft der Ama­teu­re. Mit dabei ist auch ein Bam­ber­ger Spieler.

Vom 29. Sep­tem­ber bis 5. Okto­ber fin­det süd­öst­lich von Rom in Lati­na die Euro­pa­meis­ter­schaft der Ama­teu­re, der UEFA Regi­ons‘ Cup, statt. Der BFV ver­tritt dabei Deutsch­land. Geg­ner für das Team von Chef­trai­ner Engin Yano­va sind Nord­ma­ze­do­ni­en, Eng­land und Italien.

Nur der Sie­ger die­ser Grup­pe 5 qua­li­fi­ziert sich im Modus „Jeder gegen Jeden“ für die End­run­de des Tur­niers um den UEFA Regi­ons‘ Cup. Die­se wird im Juni 2023 mit acht Teams ausgetragen.

Der UEFA Regi­ons‘ Cup ist ein offi­zi­el­ler UEFA-Wett­be­werb für regio­na­le Ama­teur-Aus­wahl­mann­schaf­ten aus ganz Euro­pa. Seit 1998 wird er im Zwei­jah­res­rhyth­mus aus­ge­spielt . Rekord­sie­ger der Euro­pa­meis­ter­schaft der Ama­teu­re ist Ita­li­en mit drei Titeln. Spa­ni­en und Polen haben sich jeweils zwei­mal die Tro­phäe gesi­chert. Der UEFA Regi­ons‘ Cup ist neben der UEFA Nati­ons League der ein­zi­ge UEFA-Wett­be­werb, den eine deut­sche Aus­wahl­mann­schaft noch nie gewin­nen konnte.

Der deut­sche Teil­neh­mer wird dabei eigent­lich im Rah­men des jähr­li­chen U18-Sich­tungs­tur­nier des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des (DFB) ermit­telt. Der sieg­rei­che Lan­des­ver­band ver­tritt dann Deutsch­land beim dar­auf­fol­gen­den UEFA Regi­ons‘ Cup. Im Jahr 2021 fand das U18-Sich­tungs­tur­nier auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie aller­dings nicht statt. Der BFV hat sich dar­auf­hin beim DFB als deut­scher Ver­tre­ter bewor­ben und bekam den Zuschlag, das heißt, der aktu­el­le Kader besteht nur aus baye­ri­schen Spielern.

Ein Bam­ber­ger im Kader

Am 23. Sep­tem­ber hat der BFV die­sen Kader für das Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier zur Teil­nah­me an der End­run­de der Euro­pa­meis­ter­schaft der Ama­teu­re bekanntgegeben.

Mit Dani­el Wink­ler, Valen­tin Spo­ner, Mar­co Mann­hardt und Mar­ko Ziva­no­vic sind gleich vier Akteu­re der U21 des TSV 1860 Mün­chen in Ita­li­en mit dabei. Die 2. Mann­schaft des FC Ingol­stadt 04 stellt mit Lud­wig Zech, Mario Göt­zen­dor­fer und Egson Gashi drei Spie­ler. Auch vom TSV 1865 Dach­au neh­men drei Mann­schafts­mit­glie­der an der Euro­pa­meis­ter­schaft teil, nament­lich Mar­cel Kosuch, Antho­ny Manu­ba, Sebas­ti­an Brey. Und Bam­berg ist mit Mit­tel­feld­spie­ler Juli­an Baum­gärt­ner vom DJK Don Bosco Bam­berg vertreten.

Das Trai­ner­team des Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­ban­des um Engin Yano­va hat vor der Bekannt­ga­be des letzt­end­li­chen Kaders mehr als 50 Bay­ern­li­ga-Par­tien besucht und so Spie­ler aller 36 Klubs gesich­tet. Laut UEFA-Regle­ment dür­fen die Akteu­re im Alter zwi­schen 19 und 40 Jah­re maxi­mal in der Bay­ern­li­ga spie­len. Sie müs­sen seit zwei Jah­ren in Bay­ern aktiv sein und dür­fen in ihrer Lauf­bahn noch nicht als Pro­fi aktiv gewe­sen sein.

BFV setzt auf jun­ge Spieler

„Dass wir die Sache sehr ernst neh­men, unter­streicht schon allein die Tat­sa­che, dass wir so oft unter­wegs waren, um den best­mög­li­chen Kader zu sich­ten”, sag­te Engin Yano­va. „Um am Ende auch für die Spie­ler einen Effekt der Nach­hal­tig­keit zu erzie­len, war es uns wich­tig, vor allem jun­ge Spie­ler im Kader zu haben, die aus dem Junio­ren­be­reich kom­men und noch nicht so lan­ge bei den Män­nern spie­len. Sie haben noch einen Weg vor sich und sol­len dafür etwas von die­sem Tur­nier mit­neh­men. Dabei hel­fen uns eben auch erfah­re­ne Spie­ler wie Sebas­ti­an Brey, der schon mal dabei war, oder Mar­tin May­er mit sei­nen 35 Jahren.“

Yano­va hat die BFV-Aus­wahl bereits zwei­mal bei der Euro­pa­meis­ter­schaft der Ama­teu­re betreut. 2018 setz­te sich Deutsch­land als Gast­ge­ber auf in Bay­ern in der Qua­li­fi­ka­ti­on durch. Auch im Jahr schaff­te es die Aus­wahl beim End­tur­nier um den UEFA Regi­ons’ Cup bis ins Fina­le, unter­lag in Burg­hau­sen aber Polen mit 2:3.

„Das war das bis dato bes­te Abschnei­den einer deut­schen Mann­schaft in der His­to­rie des bedeu­tends­ten Tur­niers für Ama­teu­re in Euro­pa“, sagt BFV-Schatz­meis­ter und Dele­ga­ti­ons­lei­ter Jür­gen Fal­ten­ba­cher. „Wir freu­en uns, dass wir jetzt wie­der die deut­schen Far­ben ver­tre­ten dür­fen. Natür­lich wol­len wir uns wie­der für die End­run­de qua­li­fi­zie­ren, wenn­gleich sport­li­che Pro­gno­sen sehr schwer zu tref­fen sind. Mit Ita­li­en, Eng­land und Nord­ma­ze­do­ni­en haben wir aber auf jeden Fall eine nam­haf­te Grup­pe erwischt.“

Der BFV-Kader der Euro­pa­meis­ter­schaft der Amateure

Tor: Enri­co Caru­so (FC Deisen­ho­fen) und Lud­wig Zech (FC Ingol­stadt 04 U21).

Abwehr: Flem­ming Schug (FC Mem­min­gen), Mathi­as Bau­er (FC Mem­min­gen), Dani­el Wink­ler (TSV 1860 Mün­chen U21), Valen­tin Spo­ner (TSV 1860 Mün­chen U21), Antho­ny Manu­ba (TSV 1865 Dach­au), Sebas­ti­an Brey (TSV 1865 Dach­au) und Nico­lai Oppelt (TSV Kornburg).

Mit­tel­feld: Mar­co Mann­hardt (TSV 1860 Mün­chen U21), Mar­tin May­er (FC Deisen­ho­fen), Rufus Roth (FC Isma­ning), Mario Göt­zen­dör­fer (FC Ingol­stadt 04 U21), Mar­cel Kosuch (TSV 1865 Dach­au) und Juli­an Baum­gärt­ner (DJK Don Bosco Bamberg).

Sturm: Egson Gashi (FC Ingol­stadt 04 U21), Yan­nick Frey (SpVgg Bay­ern Hof), Mar­ko Ziva­no­vic (TSV 1860 Mün­chen U21).

Weiterer Artikel

Ver­brau­cher­zen­tra­le Bayern

Elek­tro­hei­zun­gen: Alter­na­ti­ve zu Gasheizungen?

Nächster Artikel

26. bis 30. Sep­tem­ber in Bamberg

Recht­schreib- oder Rechen­schwä­che bei Kin­dern: Kos­ten­freie Testaktion