Browse Tag

goolkids Bamberg

Bam­ber­ger Ver­ein dabei

Ers­te baye­ri­sche Inklu­si­ons­meis­ter­schaft im Fußball

Der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band hat die Grup­pen für die ers­te baye­ri­sche Inklu­si­ons­meis­ter­schaft aus­ge­lost. Hers­bruck im Nürn­ber­ger Land wird am 9. Okto­ber Gast­ge­ber des baye­ri­schen Inklu­si­ons­fuß­balls und der Pre­mie­re im Frei­staat sein. Mit dabei ist auch eine Bam­ber­ger Mannschaft.

20 Inklu­si­ons­teams aus ganz Bay­ern, unter ande­rem vom 1. FC Nürn­berg, vom TSV 1860 Mün­chen oder vom FC Ingol­stadt 04, tra­gen am 9. Okto­ber die ers­te baye­ri­sche Inklu­si­ons­meis­ter­schaft im Fuß­ball aus. Das gab der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band (BFV) am 10. Sep­tem­ber bekannt. Im Rah­men des Zweit­li­ga-Heim­spiels des 1. FC Nürn­berg gegen Armi­nia Bie­le­feld, End­stand 1:0, im Max-Mor­lock-Sta­di­on wur­den am 9. Sep­tem­ber vor mehr als 26.000 Zuschaue­rin­nen und Zuschau­ern die Grup­pen der Meis­ter­schaft aus­ge­lost. Gast­ge­ber des ein­tä­gi­gen Tur­niers ist der SV 1928 Alten­sit­ten­bach in Hers­bruck bei Nürn­berg. Mit der 1. und 2. Inklu­si­ons­mann­schaft des FV 1912 gool­kids ist auch ein Ver­ein aus Bam­berg dabei.

Für Robert Bartsch, Inklu­si­ons-Mana­ger und Lei­ter des inklu­si­ven För­der­krei­ses gool­kids, ist die Inklu­si­ons­meis­ter­schaft ein gro­ßer Mei­len­stein für die Akzep­tanz des inklu­si­ven Fuß­balls, auch weil der gan­ze BFV dahin­ter stün­de. „Hier bie­tet sich erst­ma­lig die tol­le Chan­ce, inklu­si­ve Mann­schaf­ten aus ganz Bay­ern zu tref­fen und sich mit ihnen zu mes­sen. Dabei steht der Sieg aber nur auf den ers­ten Blick im Fokus. Viel wich­ti­ger ist es, dass nun auch unse­re Sport­le­rIn­nen ihren eige­nen und vor allem fai­ren Wett­be­werb bekom­men.“ Für 2023 ver­su­che man zudem, ein ent­spre­chen­des Tur­nier nach Bam­berg zu holen.

Bay­ern­wei­ter inklu­si­ver Treffpunkt

BFV-Vize­prä­si­dent Jür­gen Pfau, Robert Ilg, 1. Bür­ger­meis­ter von Hers­bruck, Andre­as Kur­zer Vor­stand der Lebens­hil­fe Nürn­ber­ger Land, Chris­ti­an Stingl, Vor­stand beim SV Alten­sit­ten­bach, Tino Ger­hard, Inklu­si­ons-Kapi­tän des SVA, Nafi­ye Kara, Inklu­si­ons-Spie­ler­ver­tre­te­rin des SVA, Lui­sa Richert von den Club-Frau­en, und Club-Spie­ler Tay­l­an Duman los­ten die Inklu­si­ons­teams in vier Grup­pen aus.

„Es freut mich sehr“, sag­te Jür­gen Pfau, „dass wir eine der­ar­tig gro­ße Büh­ne für die Aus­lo­sung der ers­ten baye­ri­schen Inklu­si­ons­meis­ter­schaft im Fuß­ball bekom­men konn­ten. Das ist enorm wich­tig, denn es gibt vie­le Fuß­bal­le­rIn­nen mit Han­di­cap, die Spaß und Freu­de am Spiel haben. Wir hof­fen, im Zuge die­ses Tur­niers zukünf­tig noch mehr Men­schen mit Han­di­cap an den Ball brin­gen zu können.“

Auch Anar­gi­ros Tsopou­ridis, Ideen­ge­ber und Koor­di­na­tor der Inklu­si­ons­meis­ter­schaft und Abtei­lungs­lei­ter für Inklu­si­ons­fuß­ball beim SVA, freu­te sich über die gelun­ge­ne Aus­lo­sung. „Inklu­si­ons­fuß­ball moti­viert Men­schen mit und ohne Behin­de­rung. Ein­mal mehr bie­tet der 1. FC Nürn­berg mit uns und dem BFV hier­zu eine wich­ti­ge Platt­form für Ver­ei­ne und Gesell­schaft. Gemein­sam kön­nen wir Wert­schät­zung und Aner­ken­nung erleb­bar machen und als Nor­ma­li­tät prä­sen­tie­ren und zusätz­li­che Mög­lich­kei­ten von inklu­si­ven Treff­punk­ten bay­ern­weit schaffen.“

Die Grup­pen der Inklusionsmeisterschaft

Grup­pe A: FV 1912 gool­kids Bam­berg, TSV 1860 Mün­chen, Lebens­hil­fe Werk­statt Mün­chen, TSV Met­ten, SpVgg Etzelskirchen.

Grup­pe B: DJK Spar­ta Noris Nürn­berg, Die Brügg’nbauer Nürn­berg, SV Nie­der­roth, EBK Olching, SpVgg Ramspau.

Grup­pe C: 1. SC Grö­ben­zell, Regens-Wag­ner Zell, FV 1912 gool­kids Bam­berg 2, FC Bay­ern Alzen­au, 1. FC Nürnberg

Grup­pe D: OBA Mün­chen 1, OBA Mün­chen 2, Bana­nen­flan­ke Lands­hut, Elf Freun­de FC Ingol­stadt, SV 1928 Alten­sit­ten­bach e.V.

Gespielt wird im „Sechs gegen Sechs“ auf dem Klein­feld. In jeder Mann­schaft müs­sen min­des­tens genau­so vie­le oder mehr Spie­le­rIn­nen mit Beein­träch­ti­gung spie­len, wie ohne Beein­träch­ti­gung. Eine Mann­schaft kann aller­dings auch voll­stän­dig aus Spie­le­rIn­nen mit Beein­träch­ti­gung bestehen.