Browse Tag

Newcomerbands

„Kul­tur auf der Jahnwiese“ 

Jun­ge Künst­ler star­ten wie­der durch!

Auf der Jahn­wie­se als Bam­bergs schöns­ter und größ­ter Open-Air-Flä­che fin­det vom 8. bis 11. Juli das neue Fes­ti­val „Kul­tur auf der Jahn­wie­se“ des ehren­amt­li­chen Ver­eins Bam­ber­ger Fes­ti­vals e.V. statt. Ein brei­tes Thea­ter­pro­gramm für Klein und Groß und regio­na­le und teils über­re­gio­na­le New­co­mer­bands erwar­ten das Publikum.

Das Fes­ti­val star­tet am Don­ners­tag mit einem Thea­ter­abend der Impro­thea­ter­grup­pe Pip­per­la­pupp, wel­che mit der Singer/​Songwriter Johan­na Dup­ke einen tol­len Warm-Up dabei hat.

Der Frei­tag fin­det ganz unter dem Mot­to „Die bes­ten Bands Ober­fran­kens“ statt, denn das Band­för­der­pro­jekt „Rock in Ober­fran­ken“ des Bezirk Ober­fran­ken hat hier zusam­men mit den Ver­an­stal­tern fünf Top-New­co­mer der letz­ten Jah­re ein­ge­la­den. Dar­un­ter auch die Bands Pants­down (Alter­na­ti­ve Rock aus Coburg) und Mon­key Cir­cus (Alter­na­ti­ve Rock aus Lich­ten­fels), die in den letz­ten Jah­ren den Band­wett­be­werb gewon­nen haben.

Der Fes­ti­val-Sams­tag bie­tet beim zwei­ten Wild Tunes Fes­ti­val ein bun­tes Musik­pro­gramm für alle Geschmä­cker, denn hier fin­den sich Bands von Hard­core, Indie, Punk, Rock bis Hip Hop der Musik­sze­ne wie­der. Neben den zahl­rei­chen New­co­mern wie Rock­band der Lebens­hil­fe Slee­ping Ann, den Indie-Rockern der Band Rooms in Bruck­lyn oder den Alter­na­ti­ve-Punk­s/­Col­le­ge-Rockern City Crows ist der Hip-Hop-Head­liner Fer­ge X Fisher­man aus Nürn­berg ein wei­te­rer Höhe­punkt des Festivals.

Der Sonn­tag bie­tet beson­ders für Fami­li­en einen ruhi­gen und kul­tu­rel­len Aus­klang. Von 10 bis 13 Uhr spie­len die zwei Bam­ber­ger Urge­stei­ne Rup­pert Aumül­ler und Nor­bert Schramm unter dem Namen „Dou­ble Fea­ture“ zum musi­ka­li­schen Früh­schop­pen. Danach ist ab 15:30 Uhr Ein­lass für das Thea­ter­stück „Momo“ von Micha­el Ende, wel­ches von der Thea­ter­grup­pe e.g.o.n. des Jugend­kul­tur­treffs IMMER HIN insze­niert wird, und für Klein und Groß geeig­net ist. Das Stück erzählt die Geschich­te des Mäd­chens Momo, das den Men­schen dabei hilft, die gestoh­le­ne Zeit zurück zu bringen.

Besu­cher kön­nen sich im Vor­ver­kauf (übri­ge Plät­ze auch vor Ort) für eine Sitz­ge­le­gen­heit ent­schei­den. Zur Aus­wahl ste­hen chil­li­ge Lie­ge­stüh­le für bis zu drei Per­so­nen, eine gemüt­li­che Wie­sen­flä­che für bis zu vier Per­so­nen und der eige­nen Pick­nick­de­cke sowie Bier­tisch­gar­ni­tu­ren für bis zu acht Per­so­nen. Es wird emp­foh­len sich im Vor­feld für eine der drei Sitz­mög­lich­kei­ten zu ent­schei­den und recht­zei­tig online durch Kauf eines Grup­pen­ti­ckets zu reser­vie­ren. Die Ticket­ge­bühr wird am Abend gegen einen gleich­wer­ti­gen Wert­gut­schein umge­tauscht, der dann am Essens- oder Geträn­ke­stand ein­ge­tauscht wer­den kann. Das voll­stän­di­ge Hygie­nekon­zept, Infos zum Pro­gramm und der Reser­vie­rung fin­det man auf unter https://www.bambergerfestivals.de/