Browse Tag

Sport vernetzt

Sport-Pro­jekt an Schulen

För­der­ver­ein­ba­rung für „Sport vernetzt“

Die AOK und die Stadt Bam­berg haben eine För­der­ver­ein­ba­rung für das Pro­jekt „Sport ver­netzt“ unter­zeich­net. Das Pro­jekt soll einen Bei­trag zur Sport- und Gesund­heits­er­zie­hung leis­ten in Bamberg.

Wie die Stadt Bam­berg bekannt­gab, haben Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Star­ke, die AOK und die Pro­jekt­part­ner iSo. e.V. und Freak City e.V. am 25. August eine För­der­ver­ein­ba­rung für das Pro­jekt „Sport ver­netzt“ unterzeichnet.

Ziel von „Sport ver­netzt“ soll sein, Part­ner­schaf­ten zwi­schen Schu­len, Kin­der­ta­ges­stät­ten und Ver­ei­nen zu ent­wi­ckeln, die Kin­dern den Zugang zu Sport­an­ge­bo­te erleich­tern. Die Bil­dungs­ein­rich­tun­gen sol­len dabei von der Orga­ni­sa­ti­on und der Unter­stüt­zung durch Ver­ei­ne pro­fi­tie­ren. Die Ver­ei­ne wie­der­um bekom­men die Chan­ce, Nach­wuchs zu gewinnen.

Part­ner­ein­rich­tun­gen in Bam­berg sind die Grund­schu­le Bam­berg-Gau­stadt und der Kin­der­gar­ten St. Sebas­ti­an. Auch die die Rupprecht­schu­le und das Haus für Kin­der am Sta­di­on sowie die Hugo-von-Trim­berg-Grund­schu­le und der Kin­der­gar­ten St. Gise­la gehö­ren dazu.

Im Anschluss an die Auf­takt­ver­an­stal­tung im Okto­ber 2021 konn­te das Pro­jekt bereits fünf Wochen­end­an­ge­bo­te umset­zen und den ers­ten Sport­ver­eins­tag im Juli 2022 ausrichten.

Ober­bür­ger­meis­ter Star­ke wies bei der Scheck­über­ga­be von 38.739 Euro auf den sozia­len Nut­zen von „Sport ver­netzt“ hin. „Das Pro­jekt wird vor allem den Kin­dern zugu­te­kom­men, für die Sport und gesun­de Ernäh­rung alles ande­re als selbst­ver­ständ­lich ist.“ Beson­ders am Bam­ber­ger Pro­fil des auch in ande­ren Städ­ten anlau­fen­den Pro­jekts sei zudem die Ver­bin­dung von Sport und gesun­der Ernährung.