Browse Tag

Zäsur

Zäsur nach mehr als 15 Jahren

Neu­er Kopf bei den Bam­ber­ger Kurzfilmtagen

Das nächs­te Fes­ti­val­jahr star­ten die Bam­ber­ger Kurz­film­ta­ge unter neu­er Lei­tung und mit neu­em Vor­stand. Nach mehr als 15 Jah­ren als Pro­gramm- und Fes­ti­val­lei­tung ver­ab­schie­de­te sich Vol­ker Trau­mann nach den 31. Bam­ber­ger Kurz­film­ta­gen aus der Vor­stand­schaft, an sei­ne Stel­le ist seit die­sem Som­mer Katha­ri­na Brein­bau­er getreten.

Frau Brein­bau­er kam 2017 zunächst als Ehren­amt­li­che ins Team der Kurz­film­ta­ge, absol­vier­te spä­ter ein Prak­ti­kum und wur­de schließ­lich die Ver­ant­wort­li­che für Spon­so­ring und Spiel­ort-Orga­ni­sa­ti­on. In Bam­berg ist sie unter ande­rem als Finanz­lei­tung bei den Pro­jek­ten „Offe­ne Werk­statt“ und „kon­takt – das kul­tur­pro­jekt“ tätig. Den Pos­ten als zwei­ter Vor­stand durf­te Frau Mari­ya Zoryk über­neh­men, die seit 2015 das Team beglei­tet und in den Berei­chen PR und Gäs­te­be­treu­ung in lei­ten­der Funk­ti­on tätig war. Wie die Zukunft des Bam­ber­ger Fes­ti­vals aus­sieht, wird auch durch die drei wei­te­ren neu­en Vor­stands­mit­glie­der Julia Flach­mann, Chris­ti­an Kai­ser und Johan­na Kemm­ler mitentschieden.


Das nächs­te Fes­ti­val soll im Janu­ar stattfinden

Nach einer erfolg­rei­chen Online-Edi­ti­on im März 2021 kehrt Bam­bergs Kurz­film­fes­ti­val im nächs­ten Jahr in die Kinos zurück: Die 32. Bam­ber­ger Kurz­film­ta­ge wer­den vom 24. bis 30. Janu­ar 2022 an ver­schie­de­nen Spiel­or­ten in Bam­berg statt­fin­den. Im Zen­trum wird wie jedes Jahr der Wett­be­werb um den „Bam­ber­ger Zen­taur“ – hand­ge­fer­tigt vom Bild­hau­er Adel­bert Heil – ste­hen, der in den Kate­go­rien Spiel­film, Doku­men­tar­film, Ani­ma­ti­ons- und Expe­ri­men­tal­film, Kin­der­film und Regio­nal­film ver­ge­ben wird. Als Gast­fes­ti­vals sind unter ande­rem das Tam­pe­re Film Fes­ti­val (Finn­land), die Buka­rest Film Schu­le (Rumä­ni­en) sowie das Que­er Film Fes­ti­val aus Mün­chen mit deren bedeu­tends­ten Kurz­fil­men der letz­ten Jah­re ein­ge­la­den. Auf Kino­vor­stel­lun­gen kann sich das Publi­kum in dem als “Bay­erns Bes­tes Kino” mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten LICHT­SPIEL-Kino sowie in den Räum­lich­kei­ten des Kul­tur­preis­trä­gers der Stadt Bam­berg 2021 KUFA freu­en. Das fina­le Pro­gramm sowie alle Spiel­or­te des Fes­ti­vals, die sich aus unter­schied­li­chen Koope­ra­tio­nen jedes Jahr neu erge­ben, wer­den Ende Novem­ber auf der Web­sei­te des Fes­ti­vals und per Pres­se­mit­tei­lung bekannt gegeben.

Das Fes­ti­val wird unter Ein­hal­tung aller Qua­ran­tä­ne­vor­schrif­ten statt­fin­den sowie sich an die zu dem Zeit­punkt gel­ten­den Covid-Vor­schrif­ten für die Kino­vor­stel­lun­gen in Deutsch­land rich­ten. Im Fall des erneu­ten Lock­downs wird die Prä­senz­ver­an­stal­tung abge­sagt und das Fes­ti­val wird in der Onlin­ever­si­on zu einem spä­te­ren Zeit­punkt stattfinden.