Browse Tag

Fußball-Kreistag

Kreis-Vor­sit­zen­der und Kreis-Spiel­lei­ter beim Kreis­tag bestätigt 

Man­fred Neu­meis­ter wiedergewählt

Der Fuß­ball­kreis Bamberg/​Bayreuth/​Kulmbach hat sich beim Kreis­tag in Bay­reuth für die kom­men­den vier Jah­re auf­ge­stellt. Der bis­he­ri­ge Kreis-Vor­sit­zen­de Man­fred Neu­meis­ter wur­de im Amt als Kreis-Vor­sit­zen­der und Kreis-Spiel­lei­ter bestätigt.

146 Ver­eins-Dele­gier­te mit ins­ge­samt 427 Stim­men nutz­ten im Hans-Wal­ter-Wild-Sta­di­on die Mög­lich­keit, die Ver­bands­ar­beit und die Ent­wick­lung des Ama­teur­fuß­balls in der Regi­on mit­zu­ge­stal­ten. Neben der Wahl der Kreis-Funk­tio­nä­re im Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­band (BFV) wur­de ein Fazit der ver­gan­ge­nen, von der Coro­na-Pan­de­mie gepräg­ten Amts­pe­ri­ode gezo­gen und mög­li­che Refor­men des Spiel­be­triebs dis­ku­tiert. Mit einer Zwei-Drit­tel-Mehr­heit (282 Stim­men) wur­de der bis­he­ri­ge Kreis-Vor­sit­zen­de Man­fred Neu­meis­ter im Amt als Kreis-Vor­sit­zen­der und Kreis-Spiel­lei­ter bestä­tigt. Sein Gegen­kan­di­dat Harald Grie­bel erhielt 33 Pro­zent (139 Stim­men) der Stim­men. Ein Pro­zent (sechs Stim­men) der Dele­gier­ten ent­hielt sich. Neu im Kreis-Aus­schuss ist Ramo­na Lind­ner als Kreis­be­auf­trag­te für den Frau­en und Mäd­chen­fuß­ball. Horst Del­l­er wur­de in sei­nem Amt als Kreis-Jugend­lei­ter bestä­tigt. Marc Ben­ker war von den Schieds­rich­ter­grup­pen als Kreis-Schieds­rich­te­r­ob­mann vor­ge­schla­gen wor­den und wur­de jetzt von den Dele­gier­ten bestä­tigt. Jann Brau­ner als Kreis-Sport­ge­richts­vor­sit­zen­der und Ste­fan Schmitt als Kreis-Ehren­amts­be­auf­trag­ter sol­len den Kreis­aus­schuss kom­plet­tie­ren. Ent­spre­chen­de Beru­fungs­vor­schlä­ge gehen im Nach­gang des Kreis­tags an das BFV-Präsidium.

„Der Ama­teur­fuß­ball steht, nicht nur im Kreis Bamberg/​Bayreuth/​Kulmbach, vor gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen. Gemein­sam mit mei­nem Kreis-Aus­schuss wer­den wir die nächs­ten vier Jah­re alles dar­an­set­zen, ihn zukunfts­fä­hig auf­zu­stel­len. Vie­len Dank für Ihr Ver­trau­en, ich freue mich auf die vier kom­men­den Jah­re“, sag­te Man­fred Neu­meis­ter nach sei­ner Wahl.

Video­bot­schaft von BFV-Prä­si­dent Rai­ner Koch

Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer des Kreis­tags sind zudem wie auch schon in den Jah­ren 2010, 2014 und 2018 dazu auf­ge­ru­fen, ihre Mei­nung zu mög­li­chen Refor­men im Spiel­be­trieb zu äußern. Abge­fragt wird per SLC-Umfra­ge die Mei­nung zu den The­men „Zuläs­sig­keit von Wer­bung auf Hosen und Tri­kotrück­sei­te“ sowie „Abschaf­fung der Aus­wärts­tor­re­gel“. Jeder Ver­ein hat im Vor­feld des Kreis­tags eine E‑Mail mit einem Umfra­ge-Link ins Ver­eins­post­fach erhal­ten. Die Abstim­mung läuft bis zum 18. April 2022. Jeder Ver­ein hat eine Stim­me. Sobald ein Ver­ein sei­ne Stim­me abge­ge­ben hat, ist eine Ände­rung des Abstim­mungs­ver­hal­tens oder ein erneu­tes Abstim­men nicht mehr mög­lich. Die Ergeb­nis­se wer­den nach Abschluss aller Kreis­ta­ge aus­ge­wer­tet und kommuniziert.

In einer Video-Bot­schaft bedank­te sich BFV-Prä­si­dent Rai­ner Koch für das Enga­ge­ment der Ver­ei­ne im Kreis Bamberg/​Bayreuth/​Kulmbach in den ver­gan­ge­nen vier Jah­ren. Im Fokus stand dabei – wie soll­te es auch anders sein – die Coro­na-Pan­de­mie. Sie hat Ver­ei­nen und Ver­band in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren gro­ße Kraft­an­stren­gun­gen abver­langt und tut dies auch aktu­ell: „Coro­na beschäf­tigt uns noch immer. Seit nun­mehr über zwei Jah­ren leben wir mit dem Virus, ein Virus, das alle Berei­che unse­res gesell­schaft­li­chen Lebens erfasst hat, das viel Leid über die Welt gebracht hat und das spal­tet. In Zei­ten wie die­sen ist die Sehn­sucht nach Nor­ma­li­tät groß, sie ist grö­ßer denn je, auch bei uns im Ama­teur­fuß­ball. Und genau des­halb haben wir für die dies­jäh­ri­gen Kreis- und Bezirks­ta­ge sowie den abschlie­ßen­den Ver­bands­tag ein Mot­to gewählt, das ver­deut­licht, was wir uns wün­schen: Auf­bruch, Spiel­freu­de und Opti­mis­mus. Auf die Plät­ze, das Mot­to steht bewusst für all das, was wir gera­de in die­sen noch immer so her­aus­for­dern­den Zei­ten mehr denn je brau­chen – Mut und Zuver­sicht! Auf die Plät­ze, hel­fen, los – das war und ist Euer Mot­to, das Mot­to der baye­ri­schen Fuß­ball­ver­ei­ne in die­ser Kri­se: Ein­kaufs­hel­fer für Alte und Schwa­che, Impf­ak­tio­nen und eige­ne Test­stel­len, dazu Spen­den­ak­tio­nen. Dafür möch­te ich mich ganz herz­lich bei Euch bedan­ken. Auch das ist unser Fußball!“

Ver­eins­an­trä­ge zu digi­ta­len Spie­ler­päs­sen und Ände­rung der Spielordnung

In Bay­reuth wur­den zwei Ver­eins­an­trä­ge behan­delt. Der Sport­ring Bay­reuth for­der­te, die aus­ge­druck­ten Spie­ler­päs­se abzu­schaf­fen und statt­des­sen auf digi­ta­le Lösun­gen zurück­zu­grei­fen. Die Dele­gier­ten des Kreis­tags spra­chen sich mehr­heit­lich (98 Pro­zent) für den Antrag aus. Damit wird das The­ma auf dem anste­hen­den Bezirks­tag eben­falls behan­delt. Zudem ging ein Antrag auf eine Anpas­sung der §43 und §44 der Spiel­ord­nung des TSV Hars­dorf ein. Da die­ser Para­graf unter all­ge­mein ver­bind­li­ches Recht des DFB fällt, hat der Ver­ein den BFV beauf­tragt, die von ihm vor­ge­schla­ge­nen Ände­run­gen der Spiel­ord­nung beim nächs­ten DFB-Bun­des­tag zu for­dern. Die Dele­gier­ten des Kreis­tags spra­chen sich zu 48 Pro­zent für den Antrag aus. Damit wer­den bei­de The­men auf dem anste­hen­den Bezirks­tag eben­falls behandelt.