Ein­nah­men aus Stadtführungen

Welt­erbe-Euro und Welt­erbe-Fün­fer: 2022 mehr als 30.000 Euro

1 Min. zu lesen
Welterbe-Euro
Stadtführung an der Tourist Information, Foto: Jürgen Schraudner, Stadtarchiv
All­jähr­lich geben der Tou­ris­mus & Kon­gress Ser­vice (TKS) und die Gemein­schaft der zer­ti­fi­zier­ten Bam­berg Gui­des einen Teil ihrer Ein­nah­men aus dem Ver­kauf von Stadt­füh­run­gen an die Stif­tung Welt­kul­tur­er­be Bam­berg und die Muse­en der Stadt Bam­berg ab. Im ver­gan­ge­nen Jahr sind aus dem „Welt­erbe-Euro“ und dem „Welt­erbe-Fün­fer“ ins­ge­samt 31.244 Euro zusammengekommen.

Hun­dert­tau­sen­de Tou­ris­tin­nen und Tou­ris­ten kom­men jedes nach Bam­berg und neh­men an tau­sen­den Stadt­füh­run­gen teil. Oft lei­det, teil­wei­se denk­mal­ge­schütz­te, Bau­sub­stanz unter die­sem Andrang. Mit „Welt­erbe-Euro“ und „Welt­erbe-Fün­fer“ hat die Stadt ein Abga­be-Sys­tem ent­wi­ckelt, das für etwai­ge Schä­den ein finan­zi­el­les Pols­ter bereitstellt.

So geben TKS und Bam­berg Gui­des von jedem ver­kauf­ten Stadt­füh­rungs-Ticket einen Euro, den soge­nann­ten Welt­erbe-Euro, an die Stif­tung Welt­kul­tur­er­be Bam­berg ab. Die­se setzt sich für den Erhalt von Bau­denk­mä­lern, die För­de­rung von Kul­tur­pro­jek­ten und die Bekannt­heit des Welt­erbes ein. Den „Welt­erbe-Euro“ gibt es seit 2011, 2022 kamen 16.624 davon zusammen.

Seit 2017 wird zusätz­lich der „Welt­erbe-Fün­fer“ auf alle Grup­pen­füh­run­gen erho­ben. Dadurch ver­dient die Stadt zusätz­li­che fünf Euro pro gebuch­ter Füh­rung. Von die­sem Geld erhält die Stif­tung Welt­kul­tur­er­be Bam­berg 75 Pro­zent zur Unter­stüt­zung ihres Bam­ber­ger Modells. Die­ses bie­tet Bür­ge­rin­nen und Bür­gern finan­zi­el­le Hil­fe bei der Sanie­rung ihrer denk­mal­ge­schütz­ten Gebäu­de. Die rest­li­chen 25 Pro­zent gehen an die Muse­en der Stadt Bam­berg für den Ankauf oder die Restau­rie­rung von Kunst­ge­gen­stän­den. 2022 kamen über den „Welt­erbe-Fün­fer“ 14.620 Euro zusammen.

Ins­ge­samt haben sich die bei­den Insti­tu­tio­nen TKS und Stif­tung Welt­kul­tur­er­be seit 2011 bezie­hungs­wei­se 2017 fast 300.000 Euro gesichert.

330 Mil­lio­nen Euro Bruttoumsatz

Bam­berg ver­dient grund­sätz­lich sehr stark an Gäs­ten aus Deutsch­land und aller Welt. 330 Mil­lio­nen Euro Brut­to­um­satz gene­riert der Tou­ris­mus laut einer Mit­tei­lung des Rat­hau­ses Jahr für Jahr in Bam­berg. 124 Mil­lio­nen Euro stam­men von Übernachtungs‑, 206 Mil­lio­nen Euro von Tages­gäs­ten. Letz­te­re geben im Schnitt 26 Euro pro Tag aus, die Über­nach­tungs­gäs­te bis zu 170 Euro.

Weiterer Artikel

Bas­ket­ball

Bro­se Bam­berg ringt BG Göt­tin­gen nieder

Nächster Artikel

Spit­zen­spiel 3. Vol­ley­ball-Liga Ost

VC Elt­mann ver­liert gegen TSV Grafing