Erz­bi­schof Schick nimmt zum 20. Mal teil

Frie­dens­pro­zes­si­on in Hollfeld

1 Min. zu lesen
Friedensprozession
Erzbischof Ludwig Schick, Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg / Dominik Schreiner
Bei sei­ner 20. Teil­nah­me an der Frie­dens­pro­zes­si­on in Hol­lfeld hat Erz­bi­schof Lud­wig Schick den Krieg gegen die Ukrai­ne ver­ur­teilt und dazu auf­ge­ru­fen, „alles zu tun, damit der Frie­de wie­der­her­ge­stellt wird.“ Der Krieg bedro­he auch die Nach­bar­län­der und die gan­ze Welt­ge­mein­schaft, sag­te Schick am Fest Maria Him­mel­fahrt am Montagabend.

„Heu­te um den Frie­den zu beten, ist not­wen­di­ger als in all den Jah­ren, in denen ich nach Hol­lfeld gekom­men bin“, sag­te der Erz­bi­schof. Außer­dem rief Schick dazu auf, die Flücht­lin­ge gut auf­zu­neh­men. Es müs­se zudem alles dafür getan wer­den, dass sie nach dem Wie­der­auf­bau wie­der zurück­keh­ren kön­nen. „Wir müs­sen alles tun, dass Frie­de wie­der­her­ge­stellt wird, damit auch die Wirt­schafts­be­zie­hun­gen wie­der nor­ma­li­siert wer­den, dass wie­der Ener­gie­vor­rä­te, die eine Gabe des Schöp­fers für die gan­ze Mensch­heit sind, geteilt wer­den und auch die land­wirt­schaft­li­chen Pro­duk­te wie­der in die Län­der kom­men, in denen sie drin­gend gebraucht wer­den“, so Schick. Denn durch den Lie­fer­stopp von Getrei­de aus der Ukrai­ne herr­sche zum Bei­spiel in Afri­ka eine Hun­gers­not. Erz­bi­schof Schick mahn­te zugleich, den Frie­den zu lie­ben und alles zu unter­las­sen, was den Frie­den stört. „Wir müs­sen den Frie­den lie­ben und ent­spre­chend das Leben gestal­ten“, so Schick.

Die Frie­dens­pro­zes­si­on von Hol­lfeld geht auf ein Gelüb­de des dama­li­gen Pfar­rers Kurt Wei­ra­ther vom 2. April 1945 zurück: Wenn Hol­lfeld von der Zer­stö­rung ver­schont blie­be, wür­de der Obe­re Markt in Mari­en­platz umbe­nannt und dort eine Mari­en­sta­tue auf­ge­stellt wer­den. Außer­dem soll­te jedes Jahr am 15. August eine Dank­pro­zes­si­on statt­fin­den. Seit sei­nem Amts­an­tritt als Erz­bi­schof von Bam­berg nimmt Schick an der Pro­zes­si­on teil.

Weiterer Artikel

Dank für Enga­ge­ment in der Pandemie

Neue Impf­kam­pa­gne in sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen gestartet

Nächster Artikel

Umstruk­tu­rie­run­gen angekündigt 

Ober­bür­ger­meis­ter Star­ke akzep­tiert Strafbefehl