Jetzt abstim­men

Deut­scher Enga­ge­ment­preis 2022: Chan­cen in der Region

1 Min. zu lesen
Engagementpreis
Andreas Schwarz, Foto: Steven P. Carnarius
Knapp 460 Pro­jek­te und Per­so­nen haben 2022 die Chan­ce, den mit 10.000 Euro dotier­ten Deut­schen Enga­ge­ment­preis zu erhal­ten. Chan­cen auf den Preis haben auch zwei ober­frän­ki­sche Projekte.

„29 Mil­lio­nen Men­schen enga­gie­ren sich in unse­rem Land für die Belan­ge ihrer Mit­men­schen“, zitiert eine Mit­tei­lung Andre­as Schwarz, Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter. „Häu­fig set­zen sie sich über Jahr­zehn­te hin­weg für ande­re ein, inves­tie­ren Zeit, Kraft und Herz­blut. Jetzt gibt es die Gele­gen­heit, ein Pro­jekt in unse­rer Regi­on zu unter­stüt­zen und per Online-Voting für den Deut­schen Enga­ge­ment­preis abzustimmen.“

Eines die­ser Pro­jek­te kommt aus Kircheh­ren­bach. Jani­na Möck hat die Orga­ni­sa­ti­on „We care for them“ 2014 in Ugan­da gegrün­det und Jahr für Jahr wei­ter auf­ge­baut. Das Ziel von Jani­na Möck ist, Kin­dern in Ugan­da zu einem eigen­stän­di­gen Leben zu ver­hel­fen. Dies soll gesche­hen durch Bil­dung, ein Zuhau­se, medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung und För­de­rung jeg­li­cher Talente.

Mit der BRK Bereit­schaft Scheß­litz-Hei­li­gen­stadt kann man beim Enga­ge­ment­preis für ein wei­te­res Pro­jekt aus der Regi­on abstim­men. Dort hat das BRK eine fle­xi­ble E‑Bike Sani­täts­stel­le geschaf­fen und dadurch die ört­li­che not­fall­me­di­zi­ni­sche Erst­ver­sor­gung ergänzt.

Ein PKW-Kof­fer-Anhän­ger wur­de zu einer mobi­len Sani­täts­stel­le umge­baut, der es Ein­satz­kräf­ten ermög­li­chen soll, mit den E‑Bikes zum Bei­spiel abseits befes­tig­ter Wege bes­ser zum Ein­satz­ort zu kom­men. Auch bei inner­städ­ti­schen Ver­an­stal­tun­gen oder hohem Ver­kehrs­auf­kom­men kann die E‑Bike-Staf­fel den moto­ri­sier­ten Sani­täts­dienst ergänzen.

„Das frei­wil­li­ge Enga­ge­ment in Deutsch­land und in unse­rer Regi­on ist viel­fäl­tig und krea­tiv“, sagt Andre­as Schwarz. „Der Ein­satz all die­ser vie­len Hel­fen­den in unse­rem Land ist für den Zusam­men­halt unse­rer Gesell­schaft unverzichtbar.“

Des­halb ruft Schwarz dazu auf, bis zum 19. Okto­ber auf der Enga­ge­ment­preis-Home­page für ein Lieb­lings­pro­jekt zu stim­men. Das Pro­jekt mit den meis­ten Stim­men gewinnt.

Ver­lie­hen wird der dies­jäh­ri­ge Enga­ge­ment­preis am 1. Dezem­ber in Ber­lin. Mit der Aus­zeich­nung möch­te das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um eine stär­ke­re Aner­ken­nung bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ments erreichen.

Weiterer Artikel

Cari­tas-Tages­pfle­ge in Ebermannstadt

„Der Gute Hir­te“ fei­ert zehn­jäh­ri­ges Bestehen

Nächster Artikel

Bam­ber­ger Dele­ga­ti­on zu Besuch in England

45 Jah­re Städ­te­part­ner­schaft Bed­ford – Bamberg