Stei­ger­wald­kli­nik Burgebrach

Mar­kus Hoff­mann wir neu­er Chef­arzt der Fach­ab­tei­lung Kardiologie

3 Min. zu lesen
Von links: Markus Hoffmann, neuer Chefarzt der kardiologischen Fachabteilung, Landrat Johann Kalb und Geschäftsführer der GKG Bamberg bei der Vertragsunterzeichnung
Mar­kus Hoff­mann wird ab dem 1. Janu­ar kom­men­den Jah­res als Chef­arzt an der Stei­ger­wald­kli­nik die Fach­ab­tei­lung Kar­dio­lo­gie lei­ten. Der 43-jäh­ri­ge Fach­arzt für Inne­re Medi­zin und Kar­dio­lo­ge, der eben­falls die Zusatz­be­zeich­nun­gen inter­nis­ti­sche Inten­siv­me­di­zin und Not­fall­me­di­zin besitzt, ist ein gebür­ti­ger Bam­ber­ger, der in Bur­ge­brach auf­ge­wach­sen ist.

Hof­manns Hei­mat­ver­bun­den­heit zeig­te er mit dem Kar­rie­re­be­ginn 2005 in Bam­berg und der Rück­kehr 2012, nach einer zwei­jäh­ri­gen Wei­ter­bil­dungs­zeit in Mün­chen. Zuletzt war Herr Hoff­mann als Ober­arzt der Medi­zi­ni­schen Kli­nik I, Kar­dio­lo­gie, Elek­tro­phy­sio­lo­gie und Inten­siv­me­di­zin und als Lei­ter einer gemischt neu­ro­lo­gi­schen-inter­nis­ti­schen Inten­siv­sta­ti­on in Bam­berg tätig.

Als Chef­arzt der kar­dio­lo­gi­schen Fach­ab­tei­lung wird der Medi­zi­ner sei­ne lang­jäh­ri­gen und umfang­rei­chen Erfah­run­gen in den Berei­chen der Herz­ka­the­ter-Dia­gnos­tik und –The­ra­pie sowie der nicht-inva­si­ven Bild­ge­bung – zum Bei­spiel Her­zu­ltra­schall und geplant in 2022 Kern­spin­to­mo­gra­phie des Her­zens – ein­brin­gen, das bis­he­ri­ge Behand­lungs­an­ge­bot kon­ti­nu­ier­lich erwei­tern und damit die Kar­dio­lo­gie an der Stei­ger­wald­kli­nik für die Zukunft aufstellen.


Bes­te Vor­aus­set­zun­gen für die Vorhaben

„Ich freue mich sehr auf die­se neue Auf­ga­be, ins­be­son­de­re gemein­sam mit dem gut auf­ge­stell­ten Team der Kar­dio­lo­gie, das Leis­tungs­an­ge­bot wei­ter­zu­füh­ren und im Sin­ne aller Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten die Ent­wick­lung wei­ter vor­an­zu­trei­ben“, betont Mar­kus Hoff­mann. Dabei ist ihm ein inten­si­ver Aus­tausch mit den Not­ärz­ten, den nie­der­ge­las­se­nen Ärz­tin­nen und Ärz­ten, und Kar­dio­lo­gin­nen und Kar­dio­lo­gen beson­ders wich­tig. Für sein Vor­ha­ben fin­det der Chef­arzt in der Stei­ger­wald­kli­nik die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen. Neben dem moder­nen Herz­ka­the­ter-Labor, das für die unter­schied­lichs­ten Herz­ka­the­ter­un­ter­su­chun­gen den Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten zur Ver­fü­gung steht, ver­fügt die Fach­ab­tei­lung auch über eine umfang­rei­che medi­zi­ni­sche Aus­stat­tung für Funk­ti­ons­un­ter­su­chun­gen wie zum Bei­spiel der Echo­kar­dio­gra­phie, der Stress­echo­kar­dio­gra­phie, dem TEE (Schluck­echo). In Ver­bin­dung mit der Inten­siv­sta­ti­on, dem Ärz­te­team der Anäs­the­sie und dem Team der Gefäß­chir­ur­gen an der Stei­ger­wald­kli­nik bestehen bes­te Bedin­gun­gen für einen wei­te­ren Aus­bau des Leis­tungs­spek­trums. „Dabei sind die her­vor­ra­gen­de Zusam­men­ar­beit und die kur­zen Wege wei­te­re Indi­zi­en für unser Vor­ha­ben“, freut sich Chef­arzt Hoffmann.

Udo Kunz­mann, Geschäfts­füh­rer der Gemein­nüt­zi­gen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft, heißt Herrn Mar­kus Hoff­mann als neu­en Chef­arzt der Kar­dio­lo­gie herz­lich will­kom­men. „Mit der Unter­stüt­zung von Herrn Hoff­mann bie­ten wir unse­ren Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten wei­ter­hin hoch­qua­li­fi­zier­te kar­dio­lo­gi­sche Behand­lun­gen, ganz nah am Men­schen an. Mit sei­ner Exper­ti­se wer­den wir die Kar­dio­lo­gie gut auf­ge­stellt in die Zukunft führen.“

Weiterer Artikel

Der Schritt zur „Eli­te des Handwerks“

Hand­werks­meis­te­rin­nen und Hand­werks­meis­ter haben Meis­ter­schu­len erfolg­reich absolviert

Nächster Artikel

Zwei Ver­dachts­fäl­le der neu­en Omic­ron-Vari­an­te in Bay­ern bestätigt 

PCR-Test durch­füh­ren las­sen, in Selbst­qua­ran­tä­ne gehen und das Gesund­heits­amt kontaktieren