Browse Tag

Bayerischer Integrationspreis

Mot­to: Inte­gra­ti­on – Frau­en im Fokus

Bewer­bungs­pha­se für den Baye­ri­schen Inte­gra­ti­ons­preis 2024 hat begonnen

Bay­erns Land­tag, Innen­mi­nis­te­ri­um und Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­ter ver­ge­ben auch die­ses Jahr einen Inte­gra­ti­ons­preis. Damit soll 2024 der Ein­satz für die Inte­gra­ti­on von Frau­en gewür­digt werden.

Der Baye­ri­sche Land­tag, das Baye­ri­sche Innen­mi­nis­te­ri­um und der Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung ver­ge­ben auch 2024 wie­der den Baye­ri­schen Inte­gra­ti­ons­preis. In die­sem Jahr steht er unter dem Mot­to „Inte­gra­ti­on – Frau­en im Fokus“, wie der Land­tag in Mit­tei­lung bekannt­gab. Bis zum 19. Febru­ar kön­nen sich Ver­ei­ne, Insti­tu­tio­nen und Ein­zel­per­so­nen betei­li­gen, die sich in beson­de­rer Wei­se um die Inte­gra­ti­on von Frau­en ver­dient gemacht haben. Die Aus­zeich­nung soll vor­aus­sicht­lich am 13. Mai im Land­tag ver­lie­hen werden.

Beson­ders wich­tig für die Inte­gra­ti­on von Frau­en ist, so die Mit­tei­lung wei­ter, die Teil­nah­me am Berufs­le­ben, denn Aus­bil­dung und Erwerbs­tä­tig­keit sichern eige­nes Ein­kom­men, sor­gen für Begeg­nung und Aus­tausch und stei­gern die eige­ne Handlungsfähigkeit.

Land­tags­prä­si­den­tin Ilse Aigner (CSU) sag­te: „Das Mot­to der dies­jäh­ri­gen Aus­schrei­bung zum Baye­ri­schen Inte­gra­ti­ons­preis liegt mir sehr am Her­zen. Denn Inte­gra­ti­on von Fami­li­en kann nur mit und über die Frau­en gelin­gen. Gera­de Müt­ter üben gro­ßen Ein­fluss auf ihre Kin­der aus und geben ihre Erfah­run­gen und Wer­te an die­se wei­ter. Dabei haben es zuge­wan­der­te Frau­en in vie­ler Hin­sicht schwe­rer: Oft über­neh­men sie einen Groß­teil der Haus­halts- und Kin­der­be­treu­ungs­pflich­ten und haben weni­ger Mög­lich­kei­ten, sich über die Arbeit zu inte­grie­ren – gleich­zei­tig müs­sen sie in einem Umfeld mit meist frem­der Spra­che, ande­rer Kul­tur und einem neu­en Bil­dungs- und Erzie­hungs­sys­tem zurechtkommen.“

Der Baye­ri­sche Integrationspreis

Der Baye­ri­sche Inte­gra­ti­ons­preis 2024 ist mit ins­ge­samt 9.000 Euro dotiert. Dabei kann das Preis­geld auch in Teil­sum­men auf meh­re­re Preisträger:innen auf­ge­teilt wer­den. Das Preis­geld soll für Pro­jek­te und Initia­ti­ven im Bereich der Inte­gra­ti­on von Frau­en mit Migra­ti­ons­ge­schich­te ein­ge­setzt wer­den. Die Ent­schei­dung über die Preisträger:innen trifft eine unab­hän­gi­ge Jury des Baye­ri­schen Integrationsrates.

2023 lau­te­te das Mot­to „Inte­gra­ti­on in der Frei­zeit – gemein­sa­me Hob­bys ver­bin­den“. Dabei beleg­te das Pro­jekt „Mia san fit!“ des Sozi­al­diens­tes mus­li­mi­scher Frau­en aus Kemp­ten den ers­ten Platz. Platz zwei ging an den mul­ti­l­in­gua­len Chor „Chor der Viel­falt“ aus Nürn­berg, Platz drei an das Pro­jekt „Inte­gra­ti­on mit Augen­maß”, aus dem Land­kreis Dachau.