Für min­des­tens 100-jäh­ri­ges Bestehen

Zel­ter- und Pro Musi­ca-Pla­ket­ten für Chö­re und Musikkapellen

1 Min. zu lesen
Zelter
Foto: Pixabay
21 Chö­re und Musik­ka­pel­len aus ganz Bay­ern bege­hen 2022 ihr min­des­tens 100-jäh­ri­ges Bestehen. Anläss­lich die­ses Jubi­lä­ums über­reich­te das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Wis­sen­schaft und Kunst den Ensem­bles für ihr lang­jäh­ri­ges musi­ka­li­sches Enga­ge­ment die Zel­ter- bezie­hungs­wei­se Pro Musi­ca-Pla­ket­te. Unter den Aus­ge­zeich­ne­ten befin­det sich auch ein Bam­ber­ger Chor.

Die Pla­ket­ten „Zel­ter“ und „Pro Musi­ca“ ver­leiht der Bun­des­prä­si­dent an Lai­en­mu­sik­ensem­bles, die sich in ihrer min­des­tens 100-jäh­ri­gen Ver­eins­ge­schich­te der Chor- oder Instru­men­tal­mu­sik widmen.

Die Zel­ter-Pla­ket­te wur­de 1956 von Bun­des­prä­si­dent Theo­dor Heuss als staat­li­che Aus­zeich­nung für Chor­ver­ei­ni­gun­gen gestif­tet. Benannt ist sie nach dem deut­schen Musi­ker, Kom­po­nis­ten, Diri­gen­ten und Pio­nier der Lai­en­chor-Bewe­gung Carl Fried­rich Zelter.

Die Pro Musi­ca-Pla­ket­te initi­ier­te 1968 Bun­des­prä­si­dent Hein­rich Lüb­ke. Die­se Aus­zeich­nung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land gilt instru­men­ta­lem Musizieren.

Wie das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Wis­sen­schaft und Kunst bekannt­gab, hat Staats­mi­nis­ter Mar­kus Blu­me (CSU) Anfang Okto­ber 21 baye­ri­schen Chö­re und Musik­ka­pel­len in Eich­stätt ver­lie­hen. Dar­un­ter befin­det sich mit dem Gesang­ver­ein Hohen­pölz auch eine Chor aus der Bam­ber­ger Region.

Dr. Hel­mut Kal­ten­hau­ser, Prä­si­dent des Baye­ri­schen Musik­ra­tes sag­te: „Die­se beson­de­re Aus­zeich­nung durch den Bun­des­prä­si­den­ten in Hän­den zu hal­ten, ist eine hohe Wür­di­gung ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments über min­des­tens 100 Jahre.“

Zel­ter-Pla­ket­te für 16 Gesangsensembles
  • Män­ner­ge­sang­ver­ein Feld­kir­chen e. V.
  • Män­ner­ge­sang­ver­ein Lie­der­hort Pför­ring (Eich­stätt)
  • Thea­ter- und Gesang­ver­ein Hei­mer­tin­gen e. V. (Unter­all­gäu)
  • Gesang­ver­ein Aurach 1922 (Ans­bach)
  • Gesang­ver­ein „Volks-Chor Bad Winds­heim e. V.“ (Neu­stadt a. d. Aisch)
  • Chor­Klang Die­pers­dorf (Nürn­berg)
  • Sän­ger­kranz Dros­sen­hau­sen (Coburg)
  • Gesang­ver­ein Feuln-Wai­zen­dorf (Kulm­bach)
  • Gesang­ver­ein Hohen­pölz (Bam­berg)
  • Män­ner­ge­sang­ver­ein Kur­zen­alt­heim 1922 (Wei­ßen­burg-Gun­zen­hau­sen)
  • „Sän­ger­lust” Ober­t­hul­ba e. V. (Bad Kissingen)
  • Lie­der­kranz Pyr­baum Musik- und Gesang­ver­ein (Neu­markt i. d. Oberpfalz)
  • Gesang­ver­ein Roth (Roth)
  • Män­ner­ge­sang­ver­ein „Froh­sinn“ 1920 Wai­gols­hau­sen (Schwein­furt)
  • Gesang­ver­ein Lie­der­blü­te 1922 e. V. Dettin­gen (Aschaf­fen­burg)
  • Gesang­ver­ein Neu­stift gegr. 1920 e. V. (Pas­sau)
Pro Musi­ca-Pla­ket­te für fünf Instrumentalgruppen
  • Kol­ping Blas­or­ches­ter Gög­gin­gen e. V. (Augs­burg)
  • Blas­ka­pel­le Leh­min­gen e. V. (Donau-Ries)
  • Trach­ten­ka­pel­le Apfel­dorf e. V. (Lands­berg am Lech)
  • Musik­ka­pel­le Groß- und Klein­weil e. V. (Gar­misch-Par­ten­kir­chen)
  • Musik­ka­pel­le Nord­hal­ben e. V. (Kro­nach)
Weiterer Artikel

Bas­ket­ball

Bro­se Bam­berg ver­liert gegen Hakro Mer­lins Crailsheim

Nächster Artikel

2:0 gegen Italien

Deutsch­land in End­run­de des UEFA Regi­ons‘ Cup