Jugend­feu­er­wehr prä­sen­tiert sich

„Bam­berg on tour“ besucht Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bamberg

1 Min. zu lesen
Bamberg on tour
Die Jugendfeuerwehr Bamberg steht im Mittelpunkt von „Bamberg on tour“ am 27. März, Foto: Fachbereich 6 – Einsatzdokumentation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Bamberg
Mit­rad­le­rin­nen und ‑rad­ler wis­sen es längst: Wer bei „Bam­berg on tour“ dabei ist, bekommt eini­ges gebo­ten. Die Ver­an­stal­tungs­rei­he wid­met sich ein­mal mehr der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Bam­berg. Am Sonn­tag, 27. März, ist die Jugend­feu­er­wehr The­ma. Die Rad­le­rin­nen und Rad­ler wer­den unter ande­rem deren Fuhr­park besich­ti­gen und eine Ein­satz­übung der Jugend­li­chen verfolgen.

Früh übt sich, wer ein­mal Meis­ter wer­den will. Das gilt auch für die Feu­er­wehr. Des­halb pflegt die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bam­berg ihren Nach­wuchs. Neben einer Kin­der­feu­er­wehr nennt sie eine Jugend­feu­er­wehr ihr Eigen. 28 Mäd­chen und Jun­gen ab zwölf Jah­ren ler­nen der­zeit etwas über die kom­pli­zier­ten Sach­ver­hal­te des Feu­er­wehr­we­sens seit der Grün­dung der Jugend­grup­pe 1971.

Die Anwär­te­rin­nen und Anwär­ter ler­nen Rechts­grund­la­gen und Fahr­zeug­kun­de und wie man bei Ein­sät­zen in Theo­rie und Pra­xis vor­geht. Noch wäh­rend der Jugend­zeit kann man die Prü­fung zur Trupp­füh­re­rin oder zum Trupp­füh­rer able­gen. Das ist Vor­aus­set­zung für die Teil­nah­me an Ein­sät­zen. Dane­ben kom­men Jugend­wo­chen­en­den und wei­te­re Frei­zeit­ge­stal­tun­gen nicht zu kurz.

Die Stadt­spit­ze und die Lei­tung der Jugend­feu­er­wehr Alex­an­der Wil­helm und Alex­an­der Ohme wer­den die „Bam­berg on tour“-Rad­le­rin­nen und ‑Rad­ler am 27. März um 14:30 Uhr am Max­platz vor dem Rat­haus emp­fan­gen. Ers­te Sta­ti­on wird die Gerä­te­hal­le in der Lud­wig­stra­ße 22 sein, wo die Jugend­feu­er­wehr einen Teil ihres Fuhr­parks unter­bringt. Prunk­stück ist das Mehr­zweck­fahr­zeug mit dem Funk­ruf­na­men „Flo­ri­an Bam­berg 11/​11/​1“. Es konn­te voll­stän­dig über das Pro­jekt „Die Jugend­feu­er­wehr nimmt Fahrt auf“ durch Spen­den finan­ziert werden.

Der Unter­richts­raum der Jugend­feu­er­wehr befin­det sich in der gemein­sa­men Gerä­te­hal­le „Lösch­grup­pe 2/​Jugendfeuerwehr“, Roten­stein­stra­ße 11 in der Wun­der­burg, der nächs­ten Sta­ti­on von „Bam­berg on tour“. Neben einer Füh­rung durch den Raum wer­den die die Rad­le­rin­nen und Rad­ler am Höhe­punkt der Tour teil­neh­men: eine Ein­satz­übung der Jugend­li­chen. Letz­te Sta­ti­on wird der neu reno­vier­te Jugend­raum im Kel­ler der Vil­la Des­sau­er sein. Dort kön­nen die Teil­neh­men­den das Fahr­zeug „Flo­ri­an Bam­berg 11/​11/​1“ besichtigen.

Weiterer Artikel

Sofort­hil­fe für ukrai­ni­sche Künst­le­rin­nen und Künstler

Son­dersti­pen­di­en­pro­gramm in Vil­la Concordia

Nächster Artikel

Mit Ras­sis­ten und Faschis­ten sprechen

Mo Asumang liest in der KUFA