3G-Plus-Regel als Maß­stab bei Veranstaltungen

Stadt Bam­berg strebt ein­heit­li­che Vor­ge­hens­wei­se in städ­ti­schen Ver­an­stal­tungs­räu­men an

3 Min. zu lesen
Foto: Sebastian Quenzer
„Geimpft, Gene­sen oder PCR-Getes­tet“: nach die­ser Regel – auch „3G-Plus“ genannt – will die Stadt Bam­berg spä­tes­tens ab dem 1. Novem­ber den Zutritt zu ihren Ver­an­stal­tungs­räu­men ein­heit­lich gestalten.

Das betrifft ins­be­son­de­re sämt­li­che Ver­an­stal­tungs­or­te der Bam­berg Con­gress und Event GmbH, also die Kon­zert- und Kon­gress­hal­le, die Bro­se Are­na und die Har­mo­nie­sä­le, eben­so das ETA Hoff­mann Thea­ter. Aus­ge­nom­men sind die Städ­ti­sche Musik­schu­le und die VHS Bam­berg Stadt als außer­schu­li­sche Bil­dungs­ein­rich­tun­gen. Für alle Besu­che­rin­nen und Besu­cher ent­fällt mit der 3G-Plus Regel die Mas­ken­pflicht sowie das Abstandsgebot.

„Über­all, wo wir als Stadt Bam­berg oder eine unse­re Toch­ter­un­ter­neh­men für einen Ver­an­stal­tungs­ort zustän­dig sind, wol­len wir eine mög­lichst ein­heit­li­che und klar ver­ständ­li­che Rege­lung haben“, erklärt OB Andre­as Star­ke. „Unse­re Bot­schaft ist dabei ein­deu­tig: Die Imp­fung ist der bes­te Weg ist, um mög­lichst vie­len Bür­ge­rin­nen und Bür­gern den Weg zur Nor­ma­li­tät zu eröff­nen“, so Starke.


Bam­ba­dos

Bereits seit 11. Okto­ber ist der Besuch des Bam­ba­dos (Schwimm­bad und Pre­mi­um-Sau­na) nach der 3G-Plus-Regel mög­lich. Besu­cher kön­nen wie­der zwi­schen den Berei­chen wech­seln, alle Attrak­tio­nen sind wie­der nutz­bar, Abstands- und Mas­ken­pflich­ten entfallen.


ETA Hoff­mann Theater

Das ETA Hoff­mann Thea­ter führt die 3G-Plus-Regel schon am 13. Okto­ber ein. Nach der Ein­lass­kon­trol­le ent­fällt dann die Mas­ken- und Abstands­pflicht im Zuschauerbereich.


Kon­zert­hal­le, Bro­se Are­na und Harmoniesäle

In der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le, der Bro­se Are­na und in den Har­mo­nie­sä­len gilt ab 1. Novem­ber ein­heit­lich 3‑G-Plus. Bei den bei­den Heim­spie­len der Bro­se Bam­berg am 17.10. und am 31.10. kommt 3‑G-Plus bereits zur Anwendung.


Muse­en der Stadt Bamberg

Für den Besuch der Muse­en der Stadt Bam­berg in ihren Häu­sern His­to­ri­sches Muse­um, Stadt­ga­le­rie Bam­berg Vil­la Des­sau­er und Samm­lung Lud­wig im Alten Rat­haus ist nach der Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung der­zeit kein Nach­weis erfor­der­lich, da die Stadt Bam­berg unter einer 7‑Ta­ge-Inzi­denz von 35 liegt, es gilt aber Mas­ken­pflicht. Die Muse­en ori­en­tie­ren sich damit an der Vor­ge­hens­wei­se der aller­meis­ten Muse­en in Bayern.


Hin­weis

Die Rege­lun­gen zur Mas­ken­pflicht sind inzi­denz­un­ab­hän­gig. Sie gel­ten also auch bei einem 7‑Ta­ge-Inzi­denz­wert von unter 35, wie der­zeit in der Stadt Bam­berg. Eine Befrei­ung von der Mas­ken­pflicht ist also erst bei der Anwen­dung von 3G-Plus (oder 2 G) möglich!

Weiterer Artikel

Gewusst wie

Spen­den rich­tig von der Steu­er absetzen

Nächster Artikel

Bam­berg – Stadt am Fluss

Stadt­ar­chiv Bam­berg stellt sei­nen Jah­res­ka­len­der 2022 vor