Browse Tag

Jugendsymphonieorchester Oberfranken

Koope­ra­ti­on mit dem Blue Train Orchestra

Jubi­lä­ums­kon­zert: 40 Jah­re Jugend­sym­pho­nie­or­ches­ter Oberfranken

/
Zum Anlass sei­nes 40-jäh­ri­gen Bestehens tritt das Jugend­sym­pho­nie­or­ches­ter Ober­fran­ken mit der Big Band der Städ­ti­schen Musik­schu­le Bam­bergs auf, dem Blue Train Orches­tra. Auf dem Pro­gramm steht unter ande­ren eine eigens ange­fer­tig­te Auftragskomposition.

Zur För­de­rung jun­ger musi­ka­li­scher Talen­te aus der Regi­on unter­hält der Bezirk Ober­fran­ken seit 40 Jah­ren das Jugend­sym­pho­nie­or­ches­ter Ober­fran­ken. „40 Jah­re Jugend­or­ches­ter sind nicht ein­fach ein 40 Jah­re alt gewor­de­nes Orches­ter“, zitiert eine Mit­tei­lung des Bezirks Chris­toph Adt, künst­le­ri­scher Lei­ter von Ober­fran­kens Musik­be­geg­nungs­stät­te „Haus Mar­teau“. „Nein, es sind sozu­sa­gen 40 Orches­ter in 40 Jah­ren. Unzäh­li­ge Jugend­li­che haben mit­ge­macht bei die­sem außer­or­dent­li­chen Pro­jekt, jedes Jahr in neu­er Zusam­men­set­zung, die sich nie voll­stän­dig wiederholt.“

Zum 40. Jubi­lä­um sei nun ein beson­de­res Kon­zert­pro­gramm nötig, so die Mit­tei­lung wei­ter. So ent­stand die Idee der Urauf­füh­rung eines gro­ßen Gemein­schafts­pro­jekts. Zusam­men mit der Big Band der Städ­ti­schen Musik­schu­le Bam­berg, dem Blue Train Orches­tra, prä­sen­tiert das Jugend­sym­pho­nie­or­ches­ter Ober­fran­ken am 1. April, um 17:30 Uhr, unter ande­rem eine Auf­trags­kom­po­si­ti­on. Die­se hat der Hofer Trom­pe­ter Peter Law­rence für die­sen Anlass kre­iert. „One World“ – Con­cer­to for Big Band & Orches­tra“ ist der Titel des Werks, das die bei­den Musik-Grup­pen am Oster­mon­tag in der Kon­zert­hal­le Bam­berg aufführen.

Die Kom­po­si­ti­on von Peter Law­rence möch­te in einer Zeit vol­ler Kon­flik­te zei­gen, wie sehr Ver­schie­den­heit zu einer wech­sel­sei­ti­gen Berei­che­rung füh­ren kann, so die Mit­tei­lung wei­ter. „Die Welt der Jazz­mu­sik berei­chert die Welt der Klas­sik und die Welt der Klas­sik berei­chert die Welt des Jazz“, sagt Law­rence, der zudem Solo­trom­pe­ter bei den Hofer Sym­pho­ni­kern ist, über sein Werk.

Im wei­te­ren Ver­lauf des Kon­zerts am 1. April wer­den die rund 80 Musiker:innen des Jugend­sym­pho­nie­or­ches­ters auch zwei klas­si­sche Wer­ke spie­len. So steht die 2. Sin­fo­nie von Jean Sibe­l­i­us und „Die Mol­dau“ von Bedřich Sme­ta­na auf dem Programm.