Zei­chen der Solidarität

Bay­ern schickt Hilfs­kon­voi in die Ukraine

1 Min. zu lesen
Hilfskonvoi
Grafik: S. Quenzer
Zum zwei­ten Mal seit Beginn des rus­si­schen Angriffs­krie­ges in der Ukrai­ne schickt der Frei­staat Bay­ern einen Hilfs­kon­voi in das Land. Neben Poli­zei­fahr­zeu­gen soll die­ser auch Win­ter­hil­fe umfassen.

Die Ukrai­ne erlebt seit Beginn des rus­si­schen Angriffs­krie­ges aktu­ell die schwers­ten Angrif­fe auf ihre Ener­gie­in­fra­struk­tur. Groß­flä­chi­ge und andau­ern­de Strom- und Wär­me­aus­fäl­le bei win­ter­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren sind ent­spre­chend an der Tages­ord­nung. Um Abhil­fe zu schaf­fen, soll ein wei­te­rer baye­ri­scher Hilfs­kon­voi in die Ukrai­ne geschickt wer­den. Dies gab das baye­ri­sche Innen­mi­nis­te­ri­um ab 3. Janu­ar bekannt. Der Kon­voi soll sie­ben Poli­zei­fahr­zeu­ge für die Haupt­stadt Kyiv und Aus­rüs­tungs­gen­stän­de wie Win­ter­stie­fel oder Strom­ge­ne­ra­to­ren umfassen.

Dies gesche­he laut Innen­mi­nis­te­ri­um auch mit Blick auf die engen Bezie­hun­gen zwi­schen Bay­ern und der Ukrai­ne. Wei­te­re Hil­fe sol­le zeit­nah fol­gen. So habe etwa der baye­ri­sche Minis­ter­rat am 20. Dezem­ber beschlos­sen, fünf Mil­lio­nen Euro zur Lin­de­rung der durch die Angrif­fe auf die Ener­gie­in­fra­struk­tur ent­stan­de­nen Ver­sor­gungs­eng­päs­se zur Ver­fü­gung zu stellen.

Die letz­ten baye­ri­schen Hilfs­maß­nah­men für die Ukrai­ne lie­gen fast ein Jahr zurück. So schick­te der Frei­staat im März 2022 Poli­zei-Schutz­wes­ten und medi­zi­ni­sche Schutz­aus­rüs­tung in die Ukrai­ne. Dar­über hin­aus sei­en im Rah­men des deut­schen Enga­ge­ments im soge­nann­ten EU-Kata­stro­phen­schutz­me­cha­nis­mus auch knapp 100 Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten aus der Ukrai­ne in baye­ri­schen Kli­ni­ken behan­delt wor­den, dar­un­ter vie­le schwer­ver­letz­te ukrai­ni­sche Sol­da­ten. Eben­so sei­en baye­ri­sche Feu­er­weh­ren bereits mit Hilfs­trans­por­ten gestar­tet, die der Frei­staat finan­zi­ell unter­stützt hat.

Weiterer Artikel

Agen­tur für Arbeit Bamberg-Coburg

Der Arbeits­markt im Dezem­ber 2022

Nächster Artikel

Bas­ket­ball-Bun­des­li­ga

Bro­se Bam­berg gewinnt mit 79:73 in Würzburg