Aus­zeich­nung für 22 Sie­ge­rin­nen und Sie­ger aus allen Fußball-Kreisen

BFV wür­digt ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment im baye­ri­schen Amateurfußball

6 Min. zu lesen
Ehrengast Simone Laudehr, Kreissiegerin Yvonne Bretterreich (TSV Hirschaid), BFV-Präsident Rainer Koch (von links) bei der BFV-Ehrenamtspreisverleihung im Münchner GOP Varieté-Theater, Foto: © Daniel Löb für den Bayerischen Fußball-Verband / BFV
Der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band (BFV) hat bei sei­ner 26. Ehren­amts­preis­ver­lei­hung im Münch­ner GOP Varie­té-Thea­ter ins­ge­samt 22 ehren­amt­li­che Ver­eins­mit­ar­bei­te­rin­nen und ‑mit­ar­bei­ter aus dem gesam­ten Frei­staat für ihr außer­ge­wöhn­li­ches Enga­ge­ment im und für den Ama­teur­fuß­ball aus­ge­zeich­net, aus dem Kreis Bam­berg Yvonne Bret­ter­reich vom TSV Hirschaid.

Platz eins beleg­te Bir­ger Kras­ka (STV Deu­ten­bach), den zwei­ten Platz tei­len sich Kris­ti­na Hecht (SV Zin­zen­zell) und Ange­li­ka Kör­ner (SC Loren­zen). Sie wur­den von BFV-Part­ner Lot­to Bay­ern mit Geld­prä­mi­en für ihre Ver­ei­ne in einer Gesamt­hö­he von ins­ge­samt 10.000 Euro belohnt. Die Urkun­den über­reich­ten Lot­to-Bay­ern-Vize-Prä­si­dent Josef Mül­ler, BFV-Prä­si­dent Rai­ner Koch, Ver­bands-Ehren­amts­re­fe­rent Ste­fan Mer­kel und mit der frü­he­ren Bay­ern-Spie­le­rin Simo­ne Laudehr der Ehren­gast der Gala.

Zudem ver­gab der BFV drei BFV-Son­der­prei­se für beson­de­re Ver­diens­te im Frau­en- und Mäd­chen­fuß­ball an Hans Bru­der (TSV Uengershausen/​ETSV Würz­burg), Irm­gard Öchsl (TSV Olching) und Corin­na Höß (SpVgg Zie­gets­dorf). Bru­der hat­te vor über 40 Jah­re gemein­sam mit sei­ner Frau Rosi die Frau­en­fuß­ball­ab­tei­lung des TSV Uen­gers­hau­sen gegrün­det, ihn zum füh­ren­den Frau­en-Fuß­ball­klub in Unter­fran­ken geformt und nach dem Zusam­men­schluss mit dem ETSV Würz­burg als Trai­ner und Mana­ger bis in die 2. Frau­en-Bun­des­li­ga geführt. Öchsl ist ein ech­tes Urge­stein des SC Olching. 37 Jah­re lang stand sie selbst als Spie­le­rin auf dem Platz, seit zwei Jahr­zehn­ten enga­giert sie sich als Trai­ne­rin und Lei­te­rin Frau­en­fuß­ball für ihren Klub. Corin­na Höß küm­mert sich bereits seit 1999 als Abtei­lungs­lei­te­rin um den Frau­en­fuß­ball bei der SpVgg Zie­gets­dorf und über­nahm par­al­lel dazu von 2006 bis 2009 als Vor­sit­zen­de des Bezirks-Frau­en und Mäd­chen­aus­schus­ses die Ver­ant­wor­tung für den Frau­en- und Mäd­chen­fuß­ball in der Oberpfalz.


„Sehr wich­ti­ge gesell­schaft­li­che Bedeutung“

Das Trio hat­te für sein Lebens­werk bereits im ver­gan­ge­nen Jahr und damit pünkt­lich zum 50. Geburts­tag des orga­ni­sier­ten Frau­en-Spiel­be­triebs in Bay­ern geehrt wer­den sol­len. Die Pan­de­mie aber hat­te eine Preis­ver­lei­hung sei­ner­zeit unmög­lich gemacht. Das wur­de nun unter ver­ant­wor­tungs­vol­ler Beach­tung der gel­ten­den Coro­na-Maß­nah­men gebüh­rend nachgeholt.

„Das Ehren­amt hat im Brei­ten­sport, ins­be­son­de­re im Ama­teur­fuß­ball, eine sehr wich­ti­ge gesell­schaft­li­che Bedeu­tung. Der Ama­teur­fuß­ball erfüllt hier wich­ti­ge Auf­ga­ben wie zum Bei­spiel die Inte­gra­ti­on neu­er Mit­bür­ger. Beson­ders wich­tig sind des­halb Ver­an­stal­tun­gen wie die heu­ti­ge Ehren­amts­preis­ver­lei­hung, weil ehren­amt­lich Täti­ge beson­de­re Aner­ken­nung und Respekt ver­die­nen. Des­halb haben wir uns als Part­ner der Ehren­amts­be­we­gung des BFV vor zwei Jah­ren bewusst dazu ent­schlos­sen, die Prä­mi­en der Ehren­amts­preis­trä­ger zu ver­dop­peln, um noch­mal die Wich­tig­keit und Wer­tig­keit der ehren­amt­li­chen Tätig­keit her­vor­he­ben“, erklär­te Josef Mül­ler (Vize­prä­si­dent Lot­to Bay­ern). 5.000 Euro gin­gen an den STV Deu­ten­bach aus dem Kreis Nürnberg/​Frankenhöhe, jeweils 2.500 Euro flie­ßen in die Ver­eins­kas­sen des SV Zin­zen­zell (Kreis Nie­der­bay­ern Ost) und des SC Loren­zen (Kreis Regensburg).

„Die Coro­na-Pan­de­mie hat unse­re Ver­ei­ne von heu­te auf mor­gen vor unge­ahn­te Her­aus­for­de­run­gen gestellt. Nie­mand hat­te eine sol­che Situa­ti­on schon ein­mal erlebt, nichts war mehr wirk­lich plan­bar. Nie­mand hat­te in die­ser für uns alle neu­en Lage ein Rezept in der Schub­la­de. Aber gera­de in die­ser Aus­nah­me­si­tua­ti­on hat das Ehren­amt wie­der ein­mal sei­ne gan­ze Stär­ke ent­fal­tet. Der Ideen­reich­tum unse­rer Ehren­amt­ler war beein­dru­ckend. Mit Online- und Indi­vi­du­al­trai­ning, Ein­kaufs­hil­fen, Test- und Impf­ak­tio­nen oder aber auch Online-Ver­eins­ver­samm­lun­gen waren Sie die ganz beson­ders krea­ti­ven und trei­ben­den Kräf­te, um unse­re Ver­ei­ne, deren Mit­glie­der und ins­be­son­de­re auch die vie­len uns anver­trau­ten Kin­der und Jugend­li­chen best­mög­lich durch die Unwäg­bar­kei­ten die­ser zum Teil chao­ti­schen und wil­den Zeit zu brin­gen“, erklär­te BFV-Ehren­amts­re­fe­rent Ste­fan Merkel.


Die 22 Ehren­amts­kreis­sie­ge­rin­nen und –sie­ger 2021 


Bezirk Ober­bay­ern

Kreis Mün­chen: Kurt Neu­ge­bau­er, SC Baldham-Vaterstetten

Kreis Donau/​Isar: Georg Frau­en­holz, Hei­mat-Sport­ver­ein Rottenegg

Kreis Inn/​Salzach: Johann Fritz, TSV Schnaitsee

Kreis Zug­spit­ze: Mar­kus Weber, TSV Schaftlach


Bezirk Nie­der­bay­ern

Kreis Nie­der­bay­ern Ost: Kris­ti­na Hecht, SV Zinzenzell

Kreis Nie­der­bay­ern West: Ste­fan Her­mann, SC Thaldorf


Bezirk Schwa­ben

Kreis Augs­burg: Andre­as Czer­ny, FC Rennertshofen

Kreis Donau: Bene­dikt Wink­ler, TSV Binswangen

Kreis All­gäu: Wer­ner Mayr, FC Nesselwang


Bezirk Ober­pfalz

Kreis Amberg/​Weiden: Wolf­gang Rin­ger, JFG Obe­re Vils

Kreis Cham/​Schwandorf: Fried­lin­de Faderl, SV Leonberg

Kreis Regens­burg: Ange­li­ka Kör­ner, SC Lorenzen


Bezirk Ober­fran­ken

Kreis Bamberg/​Bayreuth/​Kulmbach: Yvonne Bret­ter­reich, TSV Hirschaid

Kreis Coburg/​Kronach/​Lichtenfels: Yan­nick Grei­ner, SV Meilschnitz

Kreis Hof/​Tirschenreuth/​Wunsiedel: Ste­fan Schind­ler, TSV Waldershof


Bezirk Mit­tel­fran­ken

Kreis Nürnberg/​Frankenhöhe: Bir­ger Kras­ka, STV Deutenbach

Kreis Erlangen/​Pegnitzgrund: Mar­tin Roser Mar­tin, FC Eschenau

Kreis Neumarkt/​Jura: Anke Nie­ru­la, TV 21 Büchenbach


Bezirk Unter­fran­ken

Kreis Würz­burg: Mat­thi­as Puru­cker, TSV Rottenbauer

Kreis Schwein­furt: Peter Kel­ler, SV Sömmersdorf

Kreis Aschaf­fen­burg: Jörg Zieg­ler, TSV Ein­tracht Eschau

Kreis Rhön: Robin Die­te­rich, SV Herschfeld

Weiterer Artikel

Zusam­men­ar­beit bei ver­gleich­ba­ren Auf­ga­ben­stel­lun­gen vorgesehen

Regi­on Schwein­furt und Stadt Bam­berg ver­ein­ba­ren engen Aus­tausch im Konversionsprozess

Nächster Artikel

“Man kennt die Stär­ken, aber auch die Schwä­chen des anderen”

Deutsch-Fran­zö­si­scher Club Bamberg