Vir­tu­el­ler Kurs für Lehr­kräf­te und Lehramtsstudierende

Digi­ta­le Kom­pe­tenz für Grundschule

1 Min. zu lesen
Digitale Kompetenz
Foto: Pixabay
Kin­der sind neu­gie­rig und wol­len ler­nen – gleich­zei­tig sind sie abhän­gig von Erwach­se­nen. Ist eine Lehr­kraft nicht tech­ni­kaf­fin, kann die Bereit­schaft von Kin­dern, digi­ta­le Kom­pe­tenz zu erler­nen, schnell abneh­men. Für Lehr­kräf­te und Lehr­amts­stu­die­ren­de, die sich in das The­ma ein­ar­bei­ten wol­len und Anre­gun­gen suchen, wie sie das The­ma an Kin­der im Grund­schul­al­ter ver­mit­teln kön­nen, hat die Uni­ver­si­tät Bam­berg nun einen Online-Kurs entwickelt.

Ab dem 1. März bie­tet die Uni­ver­si­tät Bam­berg den Kurs „Data Liter­acy für die Grund­schu­le“ auf dem KI-Cam­pus, der Lern­platt­form für Künst­li­che Intel­li­genz, an. „Die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung aller Lebens­be­rei­che“, sagt Kurs­lei­te­rin Prof. Dr. Ute Schmid von der Pro­fes­sur für Ange­wand­te Infor­ma­tik, „wird immer mehr auch Teil der kind­li­chen Erfah­rungs­welt. Ent­spre­chend wich­tig ist es, bereits in der Grund­schu­le digi­ta­le Kom­pe­tenz kind­ge­recht und kon­kret zu ver­mit­teln. Dazu gehört ein Ver­ständ­nis über die viel­fäl­ti­gen Arten von Daten – von Zah­len zu Tex­ten zu Bil­dern – und wie Daten im Com­pu­ter reprä­sen­tiert und algo­rith­misch ver­ar­bei­tet wer­den.“ Der Kurs bie­tet Lehr­kräf­ten einen nied­rig­schwel­li­gen Ein­stieg in das The­ma „Digi­ta­le Kom­pe­tenz“ für Grund­schu­len und gibt Anre­gun­gen für die kon­kre­te Umset­zung im Unterricht.

Der Kurs ist in Zusam­men­ar­beit mit Dr. Anja Gär­tig-Daugs von den Digi­ta­len Lehr-Lern-Labo­ren (DigiLL­abs) am Zen­trum für Leh­re­rin­nen- und Leh­rer­bil­dung (ZLB) und Prof. Dr. Rena­ta Szc­ze­pa­ni­ak, Lehr­stuhl­in­ha­be­rin für Deut­sche Sprach­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Bam­berg, ent­stan­den. Die DigiLL­abs sind Orte des wis­sen­schaft­li­chen und prak­ti­schen Aus­tau­sches zu digi­ta­len Tech­ni­ken und Lehr-Lern-Set­tings. Sie bie­ten die Mög­lich­keit, die Nut­zung von Tech­nik, die Ver­mitt­lung und Erar­bei­tung von Lehr­in­hal­ten, das Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hal­ten bei unter­schied­li­chen Lehr-Lern-Arran­ge­ments und Inter­ven­ti­ons­for­men direkt und medi­en­ge­stützt zu erpro­ben und kri­tisch ein­zu­ord­nen. DigiLL­abs wird durch die Initia­ti­ve BAYERN DIGITAL II und die Ober­fran­ken­stif­tung gefördert.

Weiterer Artikel

Stadtecho Fra­ge­bo­gen

Das Stadtecho fragt: Caro­la Marie Schmidt antwortet

Nächster Artikel

OB ruft zu Spen­den auf

„Bam­ber­ger Hilfs­fonds Ukraine“