FC Ein­tracht Bamberg

Neue Bas­ket­ball­ab­tei­lung

1 Min. zu lesen
Wäh­rend die Fuß­bal­ler des FC Ein­tracht Bam­berg zuletzt zwei­mal in Fol­ge auf­ge­stie­gen sind, grün­de­te der Ver­ein in jün­ge­rer Ver­gan­gen­heit wei­te­re Abtei­lun­gen. Seit zwei Jah­ren wird sogar Quid­ditch gespielt. Als neu­es­te Sport­art beim FC Ein­tracht kommt nun der Bas­ket­ball dazu. Ende Febru­ar grün­de­te der Ver­ein die Bas­ket­ball­ab­tei­lung, ab Okto­ber soll am Liga­be­trieb teil­ge­nom­men werden.

„In unse­rem Ver­ein liegt die Keim­zel­le des Bam­ber­ger Bas­ket­balls – und die­se lebt nun wie­der auf“, sagt Sascha Dorsch, stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des FC Ein­tracht. Bereits 1955 spiel­te der Vor­gän­ger­ver­ein 1. FC 1901 Bam­berg Bas­ket­ball. Über Jahr­zehn­te war die Mann­schaft das sport­li­che Aus­hän­ge­schild Bam­bergs, bis die Insol­venz den Ver­ein 1988 zur Abspal­tung der Bas­ket­ball­ab­tei­lung zwang. In den 1990er Jah­ren grün­de­te der 1. FC erneut eine Bas­ket­ball­ab­tei­lung, die bis zum Zusam­men­schluss mit dem TSV Ein­tracht zum FC Ein­tracht Bam­berg im Jahr 2006 existierte.

Der Tra­di­ti­on ver­pflich­tet for­mu­liert Sascha Dorsch Ansprü­che an die nun erneut gegrün­de­te Abtei­lung: „Ambi­tio­nen im Bas­ket­ball­sport – vor allem auch was die För­de­rung im Jugend­be­reich betrifft – lie­gen in den Genen unse­res Ver­eins. Inso­fern gehen wir die­ses Pro­jekt ehr­gei­zig an. Die Nach­wuchs­ar­beit wird einer der Schwer­punk­te unse­rer neu­en Abtei­lung sein.“ Außer­dem pla­nen die Ver­ant­wort­li­chen für die Som­mer­zeit, anläss­lich der Gar­ten­städ­ter Ker­wa das Ker­was­tur­nier für Frei­zeit­mann­schaf­ten wie­der auf­le­ben zu las­sen. Ab Okto­ber möch­te der FC Ein­tracht Bam­berg mit einer ers­ten Mann­schaft in den Liga­be­trieb ein­stei­gen und auch eine Ü‑50-Trup­pe soll es geben.

„Weil drei unse­rer fünf Vor­stands­mit­glie­der im Ver­ein frü­her selbst aktiv Bas­ket­ball gespielt haben bezie­hungs­wei­se noch spie­len, wie Chris­to­pher Neu­de­cker in der 2. Regio­nal­li­ga“, sagt Sascha Dorsch, „ist es nur eine Fra­ge der Zeit gewe­sen, dass auch der FCE die­se Sport­art wie­der betreibt. Der Vor­gän­ger­ver­ein FC 01 Bam­berg hat sich vor Jahr­zehn­ten im Bas­ket­ball als Vor­rei­ter her­vor­ge­tan. In die­sem Sin­ne wol­len auch wir das The­ma auf­grei­fen und neue Impul­se setzen.“

Foto: Grün­dungs­mit­glie­der von links: Stef­fen Rom­mel, Jörg Schmal­fuß, Sascha Dorsch, Ben­ny Hum­mel, Bernd Kaufer, Tho­mas Decker und Chris­to­pher Neu­de­cker (Quel­le: FC Ein­tracht Bamberg)

Weiterer Artikel

Pfle­ge­heim

„Uns ist bewusst, dass wir eine gro­ße Ver­ant­wor­tung haben“

Nächster Artikel

City­rou­te 8

„Ver­kehrs­si­cher­heit muss über Park­raum gehen“