Baum­wip­fel­pfad im Stei­ger­wald besteht seit fünf Jahren

Neu­er Kugel­pfad zum 5. Geburtstag

1 Min. zu lesen
Zum fünften Geburtstag wurde gestern der Kugelpfad am Baumwipfelpfad im Steigerwald eröffnet.
Mehr als 835.000 Inter­es­sier­te aus aller Welt haben den Baum­wip­fel­pfad in sei­ner jun­gen Geschich­te schon besucht. Mit die­sem gro­ßen Zuspruch hät­te zum Start vor fünf Jah­ren – am 19. März 2016 – kaum einer gerech­net. Zum fünf­ten Geburts­tag wur­de ges­tern der Kugel­pfad eröffnet.

Im ers­ten Jahr kamen vor allem Besu­cher aus der Regi­on. Mit den Jah­ren erwei­ter­te sich die­ser Kreis. Tou­ris­ten aus den Nie­der­lan­den, Frank­reich USA und Tsche­chi­en genos­sen den Pfad und die Aus­sicht über den Stei­ger­wald. „Auch aus Neu­see­land waren schon Gäs­te da“, weiß Bar­ba­ra Ern­wein, Förs­te­rin und Lei­te­rin des Baumwipfelpfades.

Inner­halb der 5 Jah­re wur­de das Ange­bot ste­tig aus­ge­baut. Neben bereits eta­blier­ten Ver­an­stal­tun­gen wie dem Weih­nachts­markt wur­den immer wie­der neue Spiel­ge­rä­te ange­schafft oder ein Wild­ge­he­ge am Pfad eta­bliert. „Soll­te es die Situa­ti­on zulas­sen, kön­nen sich die Besu­che­rin­nen und Besu­cher die­ses Jahr am 1. August über einen gro­ßen Spe­zia­li­tä­ten­markt mit Pro­duk­ten und Erzeug­nis­sen aus der Regi­on freu­en“, so Ern­wein zuversichtlich.

Von Anfang an als Part­ner am Baum­wip­fel­pfad dabei sind das Stei­ger­wald-Zen­trum und das Markt- und Ser­vice-Inte­gra­ti­ons­un­ter­neh­men, einer Toch­ter der Lebens­hil­fe Schweinfurt.

„Die­se Part­ner­schaf­ten haben sich bewährt und wir freu­en uns, gemein­sam neue Pro­jek­te auf die Bei­ne zu stel­len“, so Ern­wein weiter.


Neu­er Kugel­pfad zum 5. Geburtstag

Land­rat Johann Kalb eröff­ne­te ges­tern mit dem Bür­ger­meis­ter des Mark­tes Ebrach Dani­el Vin­zens den Kugel­pfad am Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald. Am Wald­spiel­platz begin­nend kann der Wald­weg an ver­schie­de­nen Etap­pen par­al­lel mit dem Kugel­pfad ent­deckt wer­den. Der Kugel­pfad hat eini­ges zu bie­ten: Am Start gibt ist eine Burg­rui­ne, gestif­tet vom Stei­ger­wald-Zen­trum. Neben dem Wald als wei­te­res wich­ti­ges Ele­ment der Kul­tur­land­schaft im Stei­ger­wald fin­den sich auch Fisch­tei­che. Hier unter­stütz­te die Arbeits­the­ra­pie der JVA Ebrach mit Hol­ger Fried­rich und Mitarbeitern.

Am Start des Kugel­pfa­des steht eine Burg­rui­ne, gestif­tet vom Steigerwald-Zentrum.

„Die Umset­zung unse­rer Ideen ist schö­ner gewor­den als wir uns zu träu­men gewagt haben. Auch die Werk­statt Senn­feld der Lebens­hil­fe Schwein­furt unter­stütz­te das Pro­jekt mit einem Spiel­tisch“, so Ern­wein. Die vie­len Lauf­me­ter ent­lang des Weges, sämt­li­che Auf­bau­ar­bei­ten und dass dar­aus eine Ein­heit wird – dies setz­te Forst­wirt Wal­ter Herbst, ange­stellt beim Baum­wip­fel­pfad, mit tat­kräf­ti­ger Unter­stüt­zung wei­te­rer Beschäf­tig­ter wie den Forst­wir­ta­zu­bis des Forst­be­trie­bes Ebrach und den bei­den FÖJ­le­rin­nen des Stei­ger­wald-Zen­trums um.
Eine Buchen-Holz­ku­gel kann jeder für 1 € vor Ort erwerben.

„Wir haben noch vie­le Ideen zur Bahn, die umge­setzt wer­den wol­len, also wird es immer wie­der neue Abschnit­te geben, die hin­zu­kom­men“, ist sich Ern­wein sicher. Gut, dass es nach Hand­thal auf dem Ver­bin­dungs­weg berg­ab geht, da macht sich auch eine Erwei­te­rung des Kugel­pfa­des gut.


Der Baum­wip­fel­pfad ist mit ange­pass­tem Hygie­nekon­zept seit dem 11. März wie­der geöff­net, jeweils von Don­ners­tag bis Sonn­tag von 10.00 bis 16.00 Uhr. Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen sind zu fin­den auf https://www.baumwipfelpfadsteigerwald.de/

Weiterer Artikel

Toto-Pokal-Kra­cher im Livestream

BFV über­trägt Toto-Pokal-Qua­li­fi­ka­ti­ons­spiel zwi­schen Türk­gücü Mün­chen und der SpVgg Unterhaching

Nächster Artikel

Inter­view mit Wolf­gang Heyder

Bam­ber­ger Lite­ra­tur­fes­ti­val 2021