Neue Anlauf­stel­le „Ler­nen durch Engagement“

CariThek stärkt Zusam­men­ar­beit von Schu­len und Zivilgesellschaft

3 Min. zu lesen
CariThek
Foto: Pixabay
Seit März ist das Bam­ber­ger Frei­wil­li­gen­zen­trum CariThek Teil des Netz­werks „Anlauf­stel­len für Bil­dung und Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment (BE)“ in Bay­ern. Das Pro­gramm „AUF!leben“ der Deut­schen Kin­der- und Jugend­stif­tung (DKJS) und der Bund ermög­li­chen dies durch eine För­de­rung. Im Rah­men des Pro­gramms möch­te die CariThek ihre Ange­bo­te für Schü­le­rin­nen und Schü­ler deut­lich aus­bau­en. Dadurch will es das Frei­wil­li­gen­zen­trum Kin­dern und Jugend­li­chen auch erleich­tern, die Fol­gen der Coro­na-Pan­de­mie zu bewäl­ti­gen und All­tags­struk­tu­ren zurückzugewinnen.

Neben Lern­hil­fen für den Schul­all­tag orga­ni­siert die CariThek im Rah­men von „AUF!leben“ Schul- und Uni­ver­si­täts­pro­jek­te mit dem Schwer­punkt „Ler­nen durch Enga­ge­ment“. Die­se sind auch als Ser­vice Lear­ning bekannt. Die Pro­jek­te sol­len sozia­les Ler­nen und Erfah­run­gen außer­halb des Unter­richts stär­ken. Das Beson­de­re am „Ler­nen durch Enga­ge­ment“ ist, dass Schü­le­rin­nen, Schü­ler oder Stu­die­ren­de direkt mit einer loka­len Initia­ti­ve oder einem Ver­ein in Berüh­rung kom­men und ganz prak­tisch in der Zivil­ge­sell­schaft tätig werden.

„AUF!leben“ freut sich daher über Leh­re­rin­nen und Leh­rer, die in the­ma­ti­scher Anbin­dung an den Lehr­plan mit ihren Klas­sen in Stadt und Land­kreis aktiv wer­den wol­len. Gesucht wer­den zudem neue ehren­amt­li­che „Schul­be­glei­ter“, die Ser­vice Lear­ning-Pro­jek­te für Schul­klas­sen orga­ni­sie­ren und veranstalten.

Als Ansprech­part­ner für das Ser­vice Lear­ning im Raum Bam­berg steht ab sofort David Klanke in der CariThek zur Ver­fü­gung. Regel­mä­ßi­ge Aus­tausch­tref­fen der mög­li­chen Akteu­re im Bereich des Ser­vice Lear­nings sind bereits in Planung.

Mit „Fri­days for Facts“ hat das Kai­ser Hein­rich Gym­na­si­um in Bam­berg bereits ein Ser­vice Lear­ning Pro­jekt eta­bliert. Dabei führt der Mathe­ma­tik­un­ter­richt zu Enga­ge­ment für den Umwelt­schutz. Mit eigens erstell­ten Fil­men und Prä­sen­ta­tio­nen berei­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihr neu erwor­be­nes Wis­sen über den Kli­ma­wan­del auf. Anschlie­ßend geben sie es mul­ti­me­di­al an Kin­der und Jugend­li­che ande­rer Schu­len weiter.

Ende März ist außer­dem das Pro­jekt #ruck­sack­chal­len­ge ange­lau­fen. Dabei hel­fen Bam­ber­ger Schü­le­rin­nen und Schü­ler bei der Flücht­lings­hil­fe für die Ukrai­ne, indem sie Schul­sa­chen für die neu­en Schü­le­rin­nen und Schü­ler sam­meln und sortieren.

Bereits eta­blier­te Angebote

Seit mehr als 15 Jah­ren orga­ni­siert die CariThek in Bam­berg bereits ehren­amt­li­che Unter­stüt­zung für Kin­der und Jugend­li­che. So hel­fen die Schü­ler­pa­ten ande­ren Jugend­li­chen nicht nur beim Ler­nen, son­dern sind ihnen auch im All­tag und beim Über­gang in den Beruf eine Stüt­ze. Das Jugend-Enga­ge­ment-För­der­pro­jekt Frei­wil­li­ges Sozia­les Schul­jahr (FSSJ) ermög­licht es Schü­le­rin­nen und Schü­lern aller Schul­ar­ten ab der 8. Klas­se, sich ein Schul­jahr lang ehren­amt­lich zu betä­ti­gen. Dabei wird in Zusam­men­ar­beit mit lokal täti­gen sozia­len und gemein­nüt­zi­gen Ein­rich­tun­gen, Ver­bän­den und Ver­ei­nen eine brei­te Palet­te von sozia­len, kul­tu­rel­len und öko­lo­gi­schen Ein­satz­mög­lich­kei­ten angeboten.

Weiterer Artikel

Holet­schek dankt Kli­nik­be­schäf­tig­ten für Ein­satz in der Pandemie 

Kran­ken­häu­ser haben bei­spiel­lo­se Situa­tio­nen bewältigt

Nächster Artikel

Fuß­ball-Bay­ern­li­ga Nord

FC Ein­tracht hat Unter­la­gen für die Regio­nal­li­ga eingereicht