Coro­na

Stadt Bam­berg baut Test­in­fra­struk­tur aus

1 Min. zu lesen
Universität Bamberg: Grafik: Pixabay
Grafik: Pixabay
Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Star­ke und Bür­ger­meis­ter Jonas Glü­sen­kamp han­deln und set­zen für die Stadt Bam­berg die Schnell­test­stra­te­gie um. Der Bam­ber­ger Stadt­rat gab in der gest­ri­gen Voll­sit­zung der Stadt­spit­ze dafür die Rücken­de­ckung, um zeit­nah die ange­streb­ten Schnell­test­ein­rich­tun­gen zu schaffen.

„Mit der Sozi­al­stif­tung als star­kem Part­ner bau­en wir für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger schritt­wei­se ein umfas­sen­des Schnell­te­stan­ge­bot auf“, beto­nen Star­ke und Glüsenkamp.


Kon­kret sehen die Plä­ne der Stadt­spit­ze Fol­gen­des vor
:


1.Schnelltestzentrum Bam­berg
(ab 29.03.2021), ehe­mals ZOB-Info­point der Stadtwerke

Pro­me­na­de­stra­ße 6a
96047 Bam­berg

Mon­tag bis Sams­tag: 9 – 15 Uhr

Von Kar­frei­tag bis Oster­mon­tag täg­lich von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Ter­mi­ne nur mit Anmel­dung ab 27.03.2021 unter: https://corona-schnelltest-bamberg.de/


2. Abstrich­stel­le Galgenfuhr

Am Sen­del­bach 15
96050 Bam­berg

Mon­tag bis Sams­tag: 15 – 19 Uhr (ab 29.03.2021)

Von Kar­frei­tag bis Oster­mon­tag täg­lich von 15 – 19 Uhr geöffnet.

Ohne Ter­min. Die Abstrich­stel­le ist tele­fo­nisch erreich­bar unter: 0951/​/​2093970


3. Mobi­les Schnelltestzentrum/​Omnibus

Ein von den Stadt­wer­ken zur Ver­fü­gung gestell­ter Stadt­bus wird als mobi­les Schnell­test­zen­trum ab Diens­tag, 15.04.2021 die Stadt­tei­le und Quar­tie­re anfah­ren. Die Sta­tio­nen, die Hal­te­zei­ten und die Rou­ten wer­den recht­zei­tig bekannt gegeben.

Ober­bür­ger­meis­ter Star­ke betont: „Mit die­sen Maß­nah­men erhö­hen wir die Kapa­zi­tät der Schnell­test­mög­lich­kei­ten deut­lich.“ „Damit schaf­fen wir ein fle­xi­bles Testan­ge­bot für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger: von 9 bis 19 Uhr, Mon­tag bis Sams­tag und bei Bedarf auch sonn­tags und dezen­tral in allen Stadt­tei­len“, ergänzt Bür­ger­meis­ter Jonas Glüsenkamp.

Bür­ger­meis­ter Jonas Glü­sen­kamp (links) und Ober­bür­ger­meis­ter Andre­as Star­ke vor Pal­let­ten mit Anti­gen-Schnell­tests. Zur Zeit ste­hen 76.000 Schnell­tests für den Ein­satz bereit. Foto: Stadt Bamberg

Bei­de dank­ten sowohl der Sozi­al­stif­tung als auch der Geschäfts­füh­re­rin der HTK Hygie­ne Tech­no­lo­gie Kom­pe­tenz­zen­trum GmbH, Sus­an Lind­ner, für ihre Unter­stüt­zung zum Wohl der Bam­ber­ger Bür­ger­schaft. „Mit dem neu­en Coro­na Schnell­test­zen­trum am ZOB kön­nen wir den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern ein siche­res Gefühl bei ihren täg­li­chen Erle­di­gun­gen geben. Wir leis­ten damit einen wich­ti­gen Bei­trag zum Infek­ti­ons­schutz in Bam­berg“, so Sus­an Lindner.

Ter­mi­ne für das neue Schnell­test­zen­trum kön­nen ab Sams­tag, den 27.03.2021, über die Web­sei­te www.corona-schnelltest-bamberg.de online ver­ein­bart wer­den. Der Zugang zum Schnell­test­zen­trum ZOB ist aus­schließ­lich mit Ter­min mög­lich, nur sym­ptom­freie Per­so­nen dür­fen das Schnell­test­zen­trum betre­ten. Hier wer­den aus­schließ­lich Anti­gen-Schnell­tests auf das Coro­na­vi­rus SARS-CoV-2durch­ge­führt, kei­ne PCR-Tests.

Weiterer Artikel

30 Jah­re nach dem Mauerfall 

Ein­stel­lung zu Müt­ter­er­werbs­tä­tig­keit spal­tet Ost und West, Jung und Alt

Nächster Artikel

Bam­ber­ger Bildungsentwicklungsplan 

Bil­dungs­bü­ro ver­öf­fent­licht Stu­di­en­band „Fokus Migra­ti­on und Integration“