Browse Tag

Baumwipfelpfad Steigerwald

Ab 1. Janu­ar 2024

Mir­ko Rat­mann über­nimmt Gas­tro­no­mie am Baum­wip­fel­pfad Steigerwald

Der Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald hat einen neu­en Päch­ter für den gas­tro­no­mi­schen Teil sei­nes Betriebs gefun­den. Ab 1. Janu­ar über­nimmt Mir­ko Rat­mann die Auf­ga­be. Er ist bereits seit 2020 am Baum­wip­fel­pfad tätig.

Seit Mit­te des Jah­res war klar, so die Baye­ri­schen Staats­fors­ten in einer Mit­tei­lung, dass der bis­he­ri­ge Päch­ter der gas­tro­no­mi­schen Ein­rich­tun­gen des Baum­wip­fel­pfa­des Stei­ger­wald, das Markt- und Ser­vice-Inte­gra­ti­ons­un­ter­neh­men (MSI) der Lebens­hil­fe Schwein­furt, sich zum Jah­res­en­de ver­ab­schie­den wür­de. Dar­um galt es, eine geeig­ne­te Nach­fol­ge sowohl für Restau­rant und Kiosk als auch für das Kas­sen- und Ein­tritts­ma­nage­ment, die Rei­ni­gungs­dienst­leis­tun­gen und den Sou­ve­nir­shop zu fin­den. „Kei­ne leich­te Auf­ga­be“, sagt San­dra Fischer, Lei­te­rin des Baum­wip­fel­pfa­des. Nach einer inten­si­ven Suche und öffent­li­chen Aus­schrei­bun­gen ist es nun aber gelun­gen, mit Mir­ko Rat­mann einen neu­en Dienst­leis­ter und Päch­ter für die Gas­tro­no­mie zu finden.

Der Neue ist kein Unbekannter

Rat­mann wird die Auf­ga­be ab dem 1. Janu­ar 2024 als Geschäfts­füh­rer der Rat­mann Gas­tro GmbH über­neh­men. Der Gas­tro­nom ist unter­des­sen kein Unbe­kann­ter am Baum­wip­fel­pfad. Seit 2020 ist er als betriebs­lei­ten­der Geschäfts­füh­rer der MSI an der Frei­zeit­ein­rich­tung tätig. Ent­spre­chend kann Rat­mann auch knapp die Hälf­te des bis­he­ri­gen Teams über­neh­men. „Es wird einen naht­lo­sen und rei­bungs­lo­sen Über­gang geben“, kün­dig­te er am 21. Dezem­ber an. Und San­dra Fischer sag­te: „Wir freu­en uns, dass wir mit Herrn Rat­mann und sei­nem Team auch wei­ter­hin ver­läss­li­che Part­ner vor Ort haben.“

Eine ers­te Mög­lich­keit, sich zu bewäh­ren, bie­tet sich Mir­ko Rat­mann am 6. und 7. Janu­ar. Dann ver­an­stal­tet der Baum­wip­fel­pfad sei­nen jähr­li­chen Win­ter­markt mit zahl­rei­chen Aus­stel­lern und dem Feu­er­künst­ler Fabi­an Rieger.

Der Ver­trag mit der Rat­mann Gas­tro GmbH soll zunächst bis zum 30. Juni 2024 lau­fen. Zu die­sem Zeit­punkt endet der soge­nann­te Betrau­ungs­akt, in dem die finan­zi­el­le Bezu­schus­sung des Baum­wip­fel­pfa­des durch das Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um gere­gelt ist. Wie es ab dem 1. Juli 2024 am Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald wei­ter­geht, wird aktu­ell noch verhandelt.

Über 50 Aus­stel­ler und 4.500 Besucher

Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald zieht posi­ti­ves Fazit zum Regionalmarkt

Selbst der klei­ne Regen­schau­er um die Mit­tags­zeit hat die zahl­rei­chen Besu­che­rin­nen und Besu­cher am vor­letz­ten Sonn­tag nicht davon abge­hal­ten, den Weg nach Ebrach zum Baum­wip­fel­pfad ein­zu­schla­gen. Mit über 50 Aus­stel­lern und 4.500 Gäs­ten ver­zeich­ne­te der für frän­ki­sche Köst­lich­kei­ten und Hand­werks­pro­duk­te bekann­te Regio­nal­markt am 30. Juli einen neu­en Besu­cher­re­kord, wie die Ver­ant­wort­li­chen mitteilen.

„Es ist wirk­lich schön mit anzu­se­hen, wie unser Regio­nal­markt sich zum fes­ten Bestand­teil im Ver­an­stal­tungs­pro­gramm der Regi­on ent­wi­ckelt. Ins­be­son­de­re Fami­li­en freu­en sich über das viel­sei­ti­ge Ange­bot unse­rer Aus­stel­ler für Groß und Klein – egal ob lecke­res Mit­tag­essen, Mit­mach­ak­tio­nen wie Wol­le spin­nen oder ein­fach nur gemüt­li­ches durch die Stän­de schlen­dern“, resü­miert San­dra Fischer, Lei­te­rin des Baum­wip­fel­pfads Steigerwald.

Getreu dem Mot­to “Aus der Regi­on, für die Regi­on“ prä­sen­tier­ten die Aus­stel­ler am letz­ten Sonn­tag im Juli ihre Pro­duk­te “Made in Fran­ken“. „Mit dem posi­ti­ven Feed­back unse­rer Aus­stel­ler und Besu­cher erwar­ten wir für den zwei­ten Regio­nal­markt, der am 1. Okto­ber statt­fin­det, nur das Bes­te. Mit wel­chen Aus­stel­lern, Pro­duk­ten und Aktio­nen unse­re Besu­cher dann rech­nen dür­fen, ver­ra­ten wir in Kür­ze!“, so Fischer. Der Ein­tritt zum Regio­nal­markt am 1. Okto­ber von 10 bis 18 Uhr ist wie­der kos­ten­frei, für den Besuch des Pfads gel­ten redu­zier­te Eintrittspreise.


Feri­en auf dem Baumwipfelpfad

Auch für die kom­men­den Wochen zeigt sich das Team des Baum­wip­fel­pfads Stei­ger­wald enthu­si­as­tisch. Wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en kön­nen Kids den Feri­en­pass nut­zen und mit 1,00 € Ermä­ßi­gung auf Kin­der-/Fa­mi­li­en- oder Sin­gle­ti­ckets den Pfad und die Natur erle­ben. Auch die belieb­ten Füh­run­gen mit unter­schied­li­chen The­men­schwer­punk­ten sind wei­ter­hin im Ange­bot –für die bei­den Mond­füh­run­gen am 30. und 31. August noch letz­te freie Plät­ze ver­füg­bar, eben­so für die Füh­rung „Sagen & Mythen“ am 9. Sep­tem­ber, so die Verantwortlichen.

Ein wei­te­res High­light ist das Kri­mi­nal­d­in­ner am 26. August. Auf der Platt­form kön­nen Besu­che­rin­nen und Besu­cher beim “Tes­ta­ment à la Car­te“ lecker dinie­ren und neben­bei in einem Mord­fall ermitteln. 

Die belieb­ten Ster­nen­spa­zier­gän­ge mit dem Astro­pho­to­gra­phen und Dipl.-Physiker Tho­mas Storch sind im Som­mer bereits aus­ge­bucht, für die Ter­mi­ne am 15. Okto­ber und 11. Novem­ber sind jedoch noch weni­ge Tickets erhältlich.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Ver­an­stal­tungs­pro­gramm auf dem Baum­wip­fel­pfad gibt es hier.

Sams und Co.

Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald: Lesung Paul Maar

Paul Maar kommt zum Baum­wip­fel­pfad in den Stei­ger­wald nach Ebrach. Mit musi­ka­li­scher Beglei­tung liest er aus sei­nen Werken.

„Gera­de in unse­rer Zeit ist Fan­ta­sie so wich­tig, denn alle not­wen­di­gen Ver­än­de­run­gen müs­sen erst ein­mal gedacht, erst ein­mal in der Fan­ta­sie durch­ge­spielt wer­den,“ sag­te Paul Maar einst. Am 23. Juli liest Maar auf dem Baum­wip­fel­pfad Stei­ger­wald. Das heißt, er liest auf einer Platt­form kurz nach dem Ein­gang in den spi­ral­för­mi­gen Wipfelweg.

Ab 14:30 Uhr prä­sen­tiert der bekann­te Bam­ber­ger Kin­der­buch­au­tor Aus­zü­ge aus ver­schie­de­nen sei­ner Tex­te, aus ver­schie­de­nen Pha­sen sei­nes Lebens. Die Geschich­ten und Gedich­te zie­len dabei vor allem auf ein kind­li­ches Publi­kum ab. Des­halb wer­den in der Lese­lis­te an die­sem Tag auch Aus­schnit­te aus den Geschich­ten des Sams nicht feh­len. Beglei­tet wird der Autor von den bei­den Musi­kern Wolf­gang Stu­te und Kon­rad Haas, die für den musi­ka­li­schen Rah­men sorgen.

„Wir freu­en uns auf einen erfri­schen­den Nach­mit­tag mit Paul Maar“, sagt San­dra Fischer, Lei­te­rin des Baum­wip­fel­pfads in Ebrach, „der aus sei­ner Wahl­hei­mat Bam­berg zu uns reist. Mit ihm kön­nen wir einen groß­ar­ti­gen Schrift­stel­ler bei uns will­kom­men hei­ßen, der nicht nur unweit von uns lebt und arbei­tet, son­dern unse­re Regi­on genau­so schätzt wie wir.“ Im Anschluss an die Lesung steht Maar für eine Signier­stun­de bereit.